Es ist Sonntagabend, im Stall der Eberstation Stotternheim geht das Licht an und holt Balsam aus dem langen Nachmittagsschlaf. Er liegt auf der Seite und grunzt selbstvergessen, die graublauen Augen werden langsam wacher, bis sie verstehen, was die handtellergroße feuchte Schnauze bereits erschnüffelt hat: Die Menschen sind zurück.