Die hier abgebildete Konstellation schickte uns neulich eine – wie sie eigenhändig schrieb – "steinalte" Scrabblerin. Dass sie anonym bleiben möchte, respektieren wir selbstverständlich. Zumal sie einräumte, nicht mit Bestimmtheit sagen zu können, ob das von ihr favorisierte Wort tatsächlich das am höchsten dotierte sei. Und wenn nicht, wäre ihr das peinlich. Tatsächlich fehlten dem Vorschlag der Dame zwei Punkte zum Maximum, doch nahm sie es sportlich. Dieser Einstellung schließe ich mich an, mir erging es nämlich genau wie ihr. Die Situation ist halt wirklich tricky. Erst durch Nutzung technischer Hilfsmittel kam ans Licht, dass insgesamt drei Züge mehr Zähler brachten als jener, den wir ausgeguckt hatten. Um konkret zu werden: Das Topwort bringt 33, die beiden nächstbesten Begriffe bringen jeweils 32 Punkte. In allen genannten Fällen kommt der Blanko zum Einsatz. Erfahrene Scrabbler würden ihn jedoch sicherlich zurückbehalten, da auch ohne den Joker 28 Augen zu erzielen sind.

Lösung Nr. 45:

Süddeutsche und Österreicher hatten einen gewissen Vorteil beim Lösen von Nikolaus Ruzicskas Rätsel. Der im Norden nicht ganz so verbreitete Plural SAISONEN brachte insgesamt 59 Punkte. Der Rechtschreib-Duden weist allerdings ausdrücklich auf diese Form hin

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de