Ein Film, der seine Zuschauer beschämt, anstrengt, ja richtiggehend quält, zwischendrin zu tollen Lachanfällen provoziert und dann wieder runterzieht, müde und ratlos zurücklässt und über den – in den üblichen Lokalen, Galerien und Redaktionen der Hauptstadt – in den nächsten Wochen wieder alle reden werden?