Das Lieblingsurlaubsland unseres heutigen Gastautors ist unschwer auszumachen. Dietmar Schönhoff ließ uns sein hispanophiles Rätsel mit folgender Erläuterung zukommen: "Auf dem Brett liegen ausschließlich spanische Wörter, die im Duden stehen. Das kommt einem dann wirklich spanisch vor (wobei die Spanier sagen: ›Das kommt mir chinesisch vor!‹). Alle Spanien-Urlauber werden sich an das eine oder andere Wort erinnern, wobei natürlich noch viele weitere im Duden stehen. Aber die Schwierigkeit ist, dass es im Spanischen sehr viel mehr Wörter mit A, O oder CH gibt als im Deutschen, sodass die Auswahl begrenzt war."

Das ist fürwahr nachvollziehbar, dennoch ist dem Düsseldorfer hier eine reizvolle Aufgabe gelungen. Einen Hinweis zur Lösung lieferte er selbstverständlich auch: "Aus SCHMIS und dem Blanko kann man diverse deutsche Bingos bilden, aber hier ist natürlich ein ›spanischer‹ Bingo gesucht, der im Duden steht und mehr als 80 Punkte bringt." Bleibt nur noch anzumerken: Vamos!

Lösung Nr. 46:

Die vier Topzüge lauteten IDOS (12C–12F), EIDES, EINES (beide 12B–12F) und HAIS (12C–12F). Dotiert waren sie mit 33, zweimal 32 sowie 31 Punkten. Den wertreichsten Zug ohne den Einsatz des Blankos stellte AIS auf 12D–12F dar. Für diese Form fielen 28 Zähler an