Das Publikum blickt amüsiert, als Xiuhtezcatl Martinez auf die Bühne springt. Ein Teenager mit hüftlangem Haar und Sonnenbrille aus Holz auf dem Kopf. "Er hat gerade die Highschool geschmissen, heute Abend ist er unser Keynote-Speaker." So hat der Moderator ihn soeben den rund zweihundert Unternehmern angekündigt, die sich in einer ehemaligen Fabrikhalle in San Francisco versammelt haben. Manche im Publikum scheinen das für einen Scherz zu halten. Doch dann übernimmt Xiuhtezcatl das Mikrofon. Er beginnt zu reden: "Schuh-tess-kat – so spricht man meinen Namen aus", sagt er mit fester Stimme. "Und ich will, dass ihr ihn euch einprägt." Die Blicke im Publikum verändern sich. Mit jeder Minute, die der Junge spricht, hören sie ihm aufmerksamer zu. Und schließlich sagt Xiuhtezcatl den Satz, mit dem er derzeit fast immer sein Publikum gewinnt: "Ich verklage Donald Trump." Klatschen und Jubelrufe, ein paar Unternehmer kreischen sogar vor Begeisterung.