Wir haben Wichtigeres zu tun: dass wir uns zum Beispiel angegriffen fühlen von den Demokratiefeinden außen und innen. Dass wir deshalb darüber nachdenken, was eine zukunftsfähige Politik für die Demokratien des 21. Jahrhunderts sein könnte. Ganz sicher eine Politik, die untersucht, welches die Erfolgsbedingungen der Nachkriegsmoderne waren und welches ihre Gefährdungen. Und schon wäre man sofort bei: sozialer Teilhabe, bei Chancengleichheit, Mitbestimmung, Emanzipation, Liberalität, Frieden, einerseits. Und bei einem entfesselten Finanzmarkt, einer unregulierten Datenwirtschaft, einer präzedenzlosen Bereicherung der ohnehin schon Reichen, einer Zerstörung der Biosphäre und des Klimasystems und der Externalisierung aller Folgekosten unseres Hyperkonsums, andererseits.