Früher war Andreas Weigend der oberste Datenforscher von Amazon und half dem Unternehmen beim Aufstieg zum weltgrößten Online-Kaufhaus. Heute lebt der Computermann aus Deutschland in San Francisco, gibt Seminare, schreibt Bücher, berät Konzerne – und befasst sich mit dem aktuellen Datenskandal.