Herr Simmen, wo steht das Projekt des Tourismusresorts in Andermatt?  

Auf dem Weg zum Ganzjahresresort können wir auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Insgesamt wurden bislang CHF 725 Mio. investiert und Immobilien im Umfang von über CHF 340 Mio. verkauft.  

Das heisst, Sie sind auf Kurs?

Absolut. Das Resort nimmt mit dem fortlaufenden Bau zahlreicher Gebäude 2016 weiter Gestalt an. Der künftige Dorfcharakter ist bereits klar erkennbar.   

Franz-Xaver Simmen, CEO Andermatt Swiss Alps AG © Andermatt Swiss Alps

Was bieten Sie den Touristen?

Wir bauen derzeit die Ski-Arena Andermatt-Sedrun, die zu einem der grössten Skigebiete der Schweiz wird. Wir erneuern die bestehenden Anlagen und verbinden Andermatt über den Operalppass mit Sedrun. Zudem konnten wir 2016 den 18-Loch Golfplatz einweihen, der gleich im ersten Jahr zum Golfplatz of the year ausgezeichnet wurde.

Was bietet der Golfplatz?

Der schottisch anmutende Platz ist über sechs Kilometer lang und entspricht internationalen Turnierstandards. Konzipiert wurde der Platz vom renommierten deutschen Architekten Kurt Rossknecht. Der Andermatt Swiss Alps Golf Course wurde 2016 von World Golf Awards als bester Golfplatz der Schweiz ausgezeichnet.

Wie verläuft der Verkauf der Wohnungen?  

Per Ende Geschäftsjahr 2016 sind über 60 Prozent aller Wohnungen in den fertiggestellten und bezogenen Apartmenthäusern verkauft. Die während des ganzen Jahres vermieteten Ferienwohnungen waren im Durchschnitt zu 41 Prozent ausgelastet.

Wie geht es weiter?  

Derzeit sind wir mit Hochdruck am Bau des Hotels Radisson Blu, der Gotthard Residences sowie weiterer Apartmenthäuser. Mit Radisson Blu kommt eine weitere international renommierte Hotelkette nach Andermatt, die im Sommer 2018 mit 180 Betten, einer Kongressinfrastruktur sowie mit einem hochwertigen Konzertsaal eröffnen wird.

© Andermatt Swiss Alps

Was gehört sonst noch zu Andermatt?

Das Fünf-Sterne-Deluxe Hotel The Chedi Andermatt hat ganzjährig geöffnet und erhielt jüngst die Auszeichnung "Gault Millau Hotel des Jahres 2017" und "Bestes Winterhotel der Schweiz".

Hier mehr erfahren!


Zurück zur Übersicht