ZEIT LEO-Herausgeberin Susanne Gaschke fuhr am 24. April 2012 nach Niedersachsen. Dort besuchte sie die Wichernschule Helmstedt, Außenstelle Königslutter, mit dem Förderschwerpunkt Lernen. In der Schule lernen 55 Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 9. Diese werden von zehn Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

„In unserer Schule herrscht eine wunderbare Atmosphäre. Die Schüler werden mit viel Liebe von einem sehr engagierten Kollegium unterrichtet. Mit dem Besuch der ZEIT kommt ein Stück der großen Welt in unsere kleine Schule. Die Kinder – meist aus sozialen Brennpunkten – bekommen damit die Chance, einmal über den Tellerrand hinaus zu blicken. Immer wenn Besuch zu ihnen kommt, freuen sie sich und strahlen“, sagte Irene Maatsch, Lesepatin und ehrenamtliche Betreuerin der Schulbücherei, die sich den Schulbesuch gewünscht hatte.

Von der großen Freude der Kinder über ihren Besuch, konnte sich Susanne Gaschke selbst überzeugen. Nach einem herzlichen Empfang und einer Schulbesichtigung durch die Kinder und Lehrer, ging es für sie zum Sportunterricht. Sport wird an der Schule als „Bewegungsbaustelle“ verstanden: Mit Spiel, Musik und Spaß lernen die Schülerinnen und Schüler, ihre Gefühle auszudrücken, sich zum Rhythmus zu bewegen und Mimik und Gestik gezielt einzusetzen.

Sport macht hungrig. Deshalb besuchte Susanne Gaschke im Anschluss den Kochunterricht der Klassen 8 und 9. Hier lernen die Kinder, was ausgewogene Mahlzeiten sind und wie frische Speisen zubereitet werden. Auf dem Stunden-Speiseplan standen Spaghetti Bolognese, frischer Möhren-Rohkost-Salat sowie Apfelkuchen. Mit Kochlöffel und Rezept bewaffnet, half Susanne Gaschke beim Kochen und sprach mit den Schülerinnen und Schülern über ihren Schulalltag, ihre Freizeitaktivitäten und Zukunftswünsche.

Vor dem gemeinsamen Mittagessen konnten die Schülerinnen und Schüler in der Schulmensa ihre Fragen an Susanne Gaschke loswerden. Dabei erfuhren die Kinder woher DIE ZEIT ihren Namen hat, woher die Zeitung kommt und wer die Themen für die Zeitung bestimmt.