Mobil zu sein ist ein menschliches Grundbedürfnis und gleichzeitig Bedingung sozialer Teilhabe in der Gesellschaft. Mangelnde Bewegung dagegen führt häufig zu Krankheiten und im Alter auch zu  Altersbeschwerden. Durch nachlassende Kräfte kann es immer schwerer werden, alltägliche Verrichtungen wie Einkaufen, Gartenarbeit oder Putzen selbständig zu erledigen. Wer jedoch im höheren Lebensalter seine Muskeln regelmäßig aktiviert, hat davon viele Vorteile. Denn das Kreislaufsystem und die Muskulatur des Menschen sind auch noch im höchsten Alter trainierbar. So können Senioren*innen durch regelmäßiges Schwimmen, Nordic Walking, Fahrradfahren oder Wandern ihre Muskelkraft und Standsicherheit weitgehend erhalten und ebenso die im Alter voranschreitende Verlangsamung des Gehens aufhalten.   

Entspannungssysteme unterstützen   

Bei der Erhaltung der Mobilität können auch brainLight-Systeme unterstützen. Die audio-visuelle Komponente der Entspannung sorgt für eine Steigerung der Gehirnaktivitäten. Dadurch erhält sich auch die geistige Flexibilität. Kombiniert wird diese Technologie mit der Anwendung in einem hoch entwickelten Shiatsu-Massagesessel, mittels dessen der Körper ganzheitlich regenerieren kann. In ihrer Kombination von Entspannungstechnologien für Körper und Geist sind die brainLight-Systeme weltweit einzigartig. Die Anwendung ist denkbar einfach: Man macht es sich auf dem Massagesessel bequem und wählt ein Programm. Während der einleitenden Massage hören Anwender*innen über Kopfhörer eines von vielen Entspannungsprogrammen, z. B. eine Musik, eine Fantasiereise oder eine geführte Meditation, während über die Visualisierungsbrille die programmierte Lichtstimulation abläuft. Diese jeweils einzigartige Mischung erzeugt die unverwechselbare brainLight-Erfahrung, die Geist, Seele und Körper in einen Zustand tiefster Entspannung versetzt.   

I. Unmittelbare Wirkungen einer Anwendung:

  • Sofortiger Stressabbau
  • Ersatz für ca. 2 Stunden Schlaf (tiefe Regeneration)
  • positive Herangehensweise an tägliche
  • Herausforderungen des Lebens

II. Mittelfristige Wirkungen nach ca. 5 Anwendungen:

  • Höhere Stressresistenz und Belastbarkeit 
  • gesteigerte Leistungsfähigkeit
  • Mehr geistige Klarheit und leichtere Entscheidungsfindung

III. Langfristige Wirkungen je nach Regelmäßigkeit:

  • Konzentrationssteigerung
  • Tägliche Probleme werden als Aufgabe, Chance und Herausforderung gesehen
  • Unterstützung bei der Erhaltung und Verbesserung der Selbständigkeit und Mobilität.

Alternative zur Medikation

Bewegung beugt durch eine verbesserte Ausdauerleistungsfähigkeit und einer Steigerung der kognitiven und koordinativen Fähigkeiten gerade bei Senioren*innen der klassischen Medikation vor. Bewegen sich ältere Menschen, so fühlen sie sich merklich wohler und sind geistig und körperlich fitter. Sie besitzen mehr Kraft, haben weniger Schwindelgefühle oder Atemnot und erleiden deutlich weniger Verletzungen und Knochenbrüche aufgrund von Stürzen. Das Risiko, im Alter an Zivilisationskrankheiten wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes mellitus, koronaren Herzkrankheiten, Osteoporose oder Allergien zu erkranken, sinkt bei dauerhafter körperlicher Aktivität beträchtlich.

Beweglichkeit fördert die Mobilität

Der Shiatsu-Massagesessel legt den Fokus auf die Förderung und den Erhalt der Beweglichkeit sowie auf das Lösen von Verspannungen. Durch das optimale Zusammenspiel von Agonist (Handelndem, hier: Shiatsu-Massagesessel) und Antagonist (Gegenspieler, hier: Anwender*in) verbessert sich die allgemeine Leistungsfähigkeit des Bewegungsapparates. Die in Japan entwickelte Shiatsu-Massage basiert auf den Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Störungen im Energiefluss äußern sich als Symptome, Schmerzen, Unausgeglichenheit oder Krankheit und werden als "Mangel" oder "Überschuss" von Energie wahrgenommen. Ziel der Shiatsu-Behandlung ist es, Blockaden und Stagnationen aufzuspüren und zu lösen, den Enegiefluss (Qi) anzuregen, zu harmonisieren und die Ausgeglichenheit von Seele, Geist und Körper zu fördern. Dies geschieht durch sanften Druck auf die Energiebahnen (Meridiane) und Akupunkturpunkte (Tsubos). Es handelt sich dabei um besondere Stellen auf der Körperoberfläche, an denen das Qi der inneren Organe und der Meridiane an die Oberfläche tritt. Weitere Techniken wie Rotation, Dehnungen etc. werden in die Massage einbezogen.

Der neue Trend: Individualisierungstechnologie

In der Entwicklungsgeschichte der brainLight-Shiatsu-Massagesessel sind vor allem die Fortschritte in der Individualisierungs-Technologie zu nennen. Während ältere Massagesessel Akupressurpunkte ansteuern, die auf der Grundlage einer Durchschnitts-Rückengröße basieren, ist seit der Einführung des Shiatsu-Massagesessels 3D FLOAT PLUS im Jahr 2013 ein Bodyscan am Beginn jedes Programmes möglich. Der Massagesessel stimmt damit die Massage auf die individuelle Anwender*innengröße ab. Der neueste Massagesessel Zenesse – seit 2016 im Programm – ermittelt über die neueste Generation dieser Technologie nicht mehr nur Rückenlänge und -breite, sondern auch die Rückenkonturen. Dadurch ist zum Beispiel eine Massage entlang der Schulterblätter möglich. Außerdem kann der Zenesse auch per APP auf dem eigenen iOS-Gerät gesteuert werden.

Ein entspannter Geist ist aufmerksamer und somit den alltäglichen Anforderungen besser gewachsen. Eine Studie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg belegte eine Steigerung der kognitiven Leistungen direkt nach der audio-visuellen Entspannungsanwendung.

Anfang April wurde der relaxTower Zenesse vom Deutschen Wellness Verband ausgezeichnet mit dem Publikumspreis der Wellness & Spa Innovation Awards, mit denen Neuheiten und zukunftsweisende Ideen der Wellness- und Spa-Branche prämiert werden.

Weitere Informationen unter: www.brainlight.de


Zurück zur Übersicht