C. H. Beck
Dies ist ein Angebot von C. H. Beck, die für den Inhalt verantwortlich sind.

Was lesen? Mutig - Reisen ins schwarze Herz des Dschihadismus

Was passiert hinter den Fronten des Dschihad? Wie ticken Warlords und jugendliche Attentäter? Warum hassen sie uns?

Souad Mekhennet, Sicherheitskorrespondentin der Washington Post, treibt diese Frage seit Jahren um. Selten wurde so nah, so realistisch und so einfühlsam über die Wünsche, Ängste und die Wut der Menschen berichtet, die dem Westen den heiligen Krieg erklärt haben.


Worum es geht

Souad Mekhennet (39), Tochter einer türkischen Mutter und eines marokkanischen Vaters, aufgewachsen in Marokko und Deutschland, hat immer zwischen den Welten gelebt. Die Anschläge vom 11. September 2001 lenkten das Interesse der jungen Journalistin auf den islamistischen Terror. Sie recherchierte die Hintergründe der Hamburger Terrorzelle, deckte die Entführung des Deutsch-Libanesen Khaled al-Masri durch die CIA auf und verfügt seitdem über ungewöhnliche Verbindungen zu den Most Wanted des Dschihad. Sie sprach mit Taliban-Führern und IS-Kommandanten, interviewte den Anführer von al-Qaida im Maghreb, obwohl ihr ein Killer-Kommando auf den Fersen war, und enttarnte den IS-Henker "Jihadi John". In Ihrem bewegenden Buch berichtet Souad Mekhennet von ihren waghalsigen Recherchen in den No-go-Areas des Terrors.


Was verpasse ich, wenn ich das Buch nicht lese?

Einen einzigartigen Blick hinter die Fronten des Dschihad im Nahen Osten und Europa mit überraschenden Nahaufnahmen von Attentätern, Kalifatsbräuten und Warlords. Den kritischen Blick auf gefährliche Fehler des Westens. Spannende Recherchen ohne Auffangnetz, im Fadenkreuz von Dschihadisten und Sicherheitsbehörden. Einen Pageturner, der in den USA gleich nach Erscheinen ein Bestseller war.


Finden Sie mehr Informationen hier.


Zur Übersicht.