Mein Job

Beruf: Leiter einer Ganztagsbetreuung für über 150 Kinder in der Brandenburger Kleinstadt Ziesar

Ausbildung: Pädagogikstudium mit dem Nebenfach Psychologie an der Universität Bielefeld

Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden

Meine Einnahmen

Bruttoeinkommen: 3.580 Euro. Ich bin im öffentlichen Dienst angestellt und werde nach TVÖD S 17, Stufe 2, bezahlt.

Nettoeinkommen: 2.150 Euro. Jeden November gibt es eine Zusatzzahlung von 60 Prozent des Nettogehalts, also 1.290 Euro extra.

Sonstiges: Rund 100 Euro verdienen wir durch die Vermietung einer Ferienwohnung, die meiner Familie gehört. 

Meine Ausgaben

Familie: Mein Sohn ist zwei Jahre alt, meine Freundin studiert noch und verdient kein Geld.

Miete: Meine Freundin, unser zweijähriger Sohn und ich wohnen in dem Haus meiner Eltern. Deshalb zahlen wir verhältnismäßig wenig Miete: 250 Euro im Monat. Dazu kommen 185 Euro Heizkosten.

Versicherungen: insgesamt 155 Euro für eine Vollkaskoversicherung, eine Rechtsschutzversicherung, die Familienhaftpflicht- und die Hausratsversicherung

Private Altersvorsorge: 100 Euro Riesterrente

Ratenzahlungen: insgesamt 375 Euro. Mit 300 Euro zahle ich monatlich einen Privatkredit für unser Auto ab. Und 75 Euro für unseren Fernseher und mein Handy.

Handy: 50 Euro Flatrate für das Smartphone und das Tablet

Amazon-Prime-Mitgliedschaft: 4,08 Euro

Lebensmittel: mindestens 400 Euro im Monat. Beim Einkaufen achte ich echt nicht auf das Geld. Ich gehe ohne Einkaufszettel los und kaufe, wonach mir ist. Ich weiß aber, dass ich eigentlich besser haushalten sollte.

Spritkosten: 280 Euro. Ich fahre jeden Tag 65 Kilometer hin und zurück zur Arbeit.

Kosten für den Sohn: 150 Euro für Windeln und Klamotten. Wir haben Glück: Wir bekommen sehr viel von meiner Mutter geschenkt. Die Kita zahlt meine Freundin.

Kleidung: 50 Euro im Monat. Bevor ich Vater geworden bin, habe ich mir ständig neue Klamotten gekauft. Jetzt aber schon ewig nicht mehr. Wenn, dann kaufe ich auch richtig teure und hochwertige Sachen. Eine Jacke für 300 Euro oder eine Jeans für 150 Euro.  

Körperpflege: ungefähr 75 Euro im Monat. Meine Antimüdigkeitscreme aus einer Pflegeserie speziell für Männer kostet schon fast 10 Euro die Tube.

Freizeit: rund 50 Euro. Ich habe zwei Mountainbikes. Eines davon halte ich aktuell instand. Ersatzteile kosten mich im Jahr 400 Euro. Ansonsten habe ich nicht mehr so viel Zeit für Hobbys. Nach der Arbeit verbringe ich den Abend meistens mit meinem Sohn.

Bücher: 30 Euro. Ich lese im Schnitt zweieinhalb Bücher im Monat. Ich mag düstere Literatur, Geschichten, die schocken.

So viel bleibt am Ende übrig

100 Euro gehen auf ein Sparbuch und 25 Euro lege ich fest an. Außerdem versuche ich jeden Monat 150 Euro für unseren Jahresurlaub zurückzulegen, weil ich im Urlaub nicht an Geld denken will. Ansonsten bleibt nichts übrig. Im Gegenteil, es ist immer recht knapp. Meine Freundin findet, ich sollte mein Geld bewusster ausgeben.