Autodesign : Autos, keilförmig wie ein Geschoss

Rainer Schlegelmilch fotografierte in den siebziger Jahren italienische Sportwagen. Die Bilder sind ein Dokument des Zeitgeistes. Wir zeigen einige von ihnen.

Italienische Autodesign-Firmen wie Pininfarina oder Bertone entwickelten in den siebziger Jahren Sportwagen, die mit ihren Proportionen meist Einzelstücke blieben. Heute gelten sie als Skulpturen der Autoindustriekultur. Der Autobianchi A112 Giovani von Pininfarina etwa wird heute nur noch auf Festivals gezeigt. Der  Motorsport-Fotograf Rainer W. Schlegelmilch kombinierte die kantigen Linien der Autos und stellte meist junge Models dazu – nicht ganz ohne Ironie. Der Bildband 70s Concept Cars aus dem teNeues Verlag ist eine spannende Zeitreise.

Kommentare

5 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Sensationell

Fast alle der besten Autodesigner kamen und kommen aus Italien, und besonders in den revolutionären Siebzigern konnten sie sich bis zum Exzess austoben. Jedesmal wenn ich diese Bilder sehe, schlägt mein Herz schneller, diese Designs sind einfach der Hammer.

Wenn auch nicht ganz so extrem, haben doch ein paar Hersteller, vor allem Lamborghini, einige der radikalen Designs tatsächlich auch gebaut.

Mein Favorit aus der Galerie ist der Lancia Stratos Zero. Intergalaktisch, möchte ich fast sagen.