Porsche 911-Jubiläum

Die Autolegende mit dem Goldenen Schnitt

Ein offener Porsche 911 S aus dem Jahr 1973. Porsche nannte die 911er-Varianten mit herausnehmbarem Dachteil Targa. Auffällig ist der breite Überrollbügel.

Ein offener Porsche 911 S aus dem Jahr 1973. Porsche nannte die 911er-Varianten mit herausnehmbarem Dachteil Targa. Auffällig ist der breite Überrollbügel.  |  © Rainer W. Schlegelmilch/Getty Images

Er war nicht der erste Sportwagen von Porsche, aber er ist bis heute der bekannteste: Der 911er feierte 1963 Weltpremiere – damals noch als Porsche 901. Peugeot hatte sich aber dreiziffrige Typenbezeichnungen mit einer Null in der Mitte schützen lassen, Porsche musste das Modell umbenennen. Als 911 wird das Modell bis heute verkauft, auch wenn der Sportwagen in seiner 50-jährigen Geschichte mehrfach überarbeitet wurde. Die Silhouette jedoch ist bis heute fast unverändert. Für Designexperten sind die Proportionen so etwas wie der Goldene Schnitt.