Sollten wir verpflichtet werden, tagsüber mit eingeschaltetem Licht Auto zu fahren? Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) plädiert dafür, weil Unfälle dadurch um mehr als drei Prozent reduziert werden könnten. Andere Studien sind da skeptischer. Doch während über den Sicherheitsaspekt rege diskutiert wird, kommt ein zweiter Aspekt zu kurz: Wie wirkt sich das Licht am Tag auf den Kraftstoffverbrauch aus?

BAST hat untersucht, wie viel CO2 durch inkorrekte Benutzung von Licht am Tag ausgestoßen wird: Schaltet man das Abblendlicht am Tag ein, erhöht sich der Kraftstoffverbrauch um etwa 0,1 bis 0,2 Liter auf 100 Kilometer. Mit speziellem Tagfahrlicht würde der Anstieg des Verbrauchs bei gleicher Strecke auf 0,02 bis 0,05 Liter begrenzt.

Auch bei Autos mit Tagfahrlicht schalten viele Fahrer schon vor der Dämmerung ihr Abblendlicht an, vor allem bei Wolken oder regnerischem Wetter. Dadurch wird der Spritverbrauch erhöht, nicht jedoch die Sichtbarkeit. Die für die Nacht optimierte Lichtverteilung des Abblendlichtes leitet den größten Teil auf die Straße vor dem Auto, wo es tagsüber ungenutzt absorbiert wird. Tagfahrlicht aber richtet sich vor allem auf den Gegenverkehr.

Als ehemaliger Entwickler für Scheinwerfer und Elektro- und Informationstechniker habe ich eine Reihe von Zahlen dazu erhoben und sie mit Statistiken zum deutschen Straßenverkehr verknüpft. Ich kam zu folgenden Ergebnissen: In Deutschland werden durch die falsche Benutzung von Abblendlicht am Tag etwa 130.000 Tonnen CO2 pro Jahr zusätzlich ausgestoßen. Werden in einigen Jahren alle Pkws serienmäßig mit Glühlampen oder LEDs für das Licht am Tag ausgerüstet sein, steigt bei unverändertem Verhalten der CO2-Ausstoß auf zusätzliche 550.000 Tonnen pro Jahr.

Effizientere Technik bringt also nicht automatisch Einsparungen mit sich. Nur durch richtiges Nutzerverhalten können sich deren Vorteile voll entfalten. Es ist  Zeit, Autofahrern die richtige Verwendung von Tagfahrlicht zu erklären. Das fängt bei der Betriebsanleitung an. Darin werden die Elemente zur Bedienung beschrieben, nicht aber, wann man das Tagfahrlicht und wann besser das Abblendlicht einschalten sollte. Wichtig ist auch die Ausbildung in der Fahrschule.