Der Automobilhersteller Kia will im Spätherbst die nächste Generation des kompakten Vans Carens auf den Markt bringen. Bereits im Juli soll der überarbeitete Geländewagen Sorento erscheinen. Das teilte der koreanische Hersteller bei der Vorstellung beider Modelle auf dem Automobilsalon in Madrid (noch bis 6. Juni) mit.

Angaben zu den Preisen der Fahrzeuge wurden noch nicht gemacht. Der neue Carens hat laut Kia im Vergleich zum Vorgänger in jeder Dimension vier bis fünf Zentimeter zugelegt. So misst der Wagen nun in der Länge 4,55 und in der Breite 1,80 Meter. Das größere Raumangebot nutzen die Koreaner für die Option auf eine dritte Sitzreihe, so dass künftig bis zu sieben Personen Platz finden.

Als Antrieb stehen zwei neu entwickelte Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum zur Wahl. Der Benziner leistet laut Kia 106 kW/144 PS. Der serienmäßig mit Partikelfilter ausgerüstete Diesel kommt auf 103 kW/144 PS. Der überarbeitete Geländewagen Sorento ist nach Kia-Angaben von außen vor allem an geänderten Stoßfängern, neuen Scheinwerfern und Rückleuchten sowie modifizierten Schutzleisten zu erkennen.

Der Schwerpunkt bei der Überarbeitung lag allerdings auf den Motoren, die nun mehr Leistung bieten. So startet der Sorento zunächst mit einem 2,5 Liter großen Diesel, der nun 125 kW/170 PS statt 103 kW/140 PS leistet. Ab Dezember verkauft Kia den Sorento auch wieder als Benziner. Der 3,3 Liter große V6-Motor soll 177 kW/241 PS leisten.