© Michael Heck
Er hat Philosophie und Germanistik in Münster und Hamburg studiert. Nach einem Volontariat beim Hessischen Rundfunk und Tätigkeit als freier Journalist war er Redakteur im Feuilleton der "Frankfurter Rundschau". Ab 1997 Redakteur im Feuilleton der ZEIT.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Sean Gallup/Getty Images

Flüchtlingskrise: Unsere Willkommenskultur

Die rechten Protestbewegungen und die konservativen Eliten könnten sich verbünden. Wie sähe Europa aus, wenn ihre Anti-Globalisierungs-Revolution tatsächlich gelänge?

Pegida: Von wegen alternativlos

Gegen Islam, "Systempresse" und "Brüsseler Diktate": Die Pegida-Proteste sind auch Folge einer Demokratie-Krise. Die Epoche des heroischen Neoliberalismus ist vorbei.

Weitere Artikel

© Christophe Ena/MAXPPP/dpa

Europa: Macrons großer Moment

Österreich wählt rechts, Katalonien könnte sich abspalten. Auf der andere Seite: Der kühne Visionär Emmanuel Macron. Er ist Europas letzte Hoffnung.

© X Verleih AG

"Happy End": Die Abgrundgemeinschaft

Warum ist Europa unglücklich? Michael Haneke gibt mit seiner schwarzen Komödie "Happy End" eine großartige Antwort.

© Bernd von Jutrczenka/dpa

AfD: Aufräumen im Miststall der Demokratie

Die AfD verspricht, sich das "Land zurückzuholen" und die deutsche Kultur zu befreien. Das ist eine Reinigungsfantasie. Sie stammt aus der Weimarer Republik.

© Jean-Pierre jans

Finanzkrise: Die Theologie des Marktes

Vor zehn Jahren brach die Finanzkrise aus. Der Kulturwissenschaftler Joseph Vogl wirft den Ökonomen vor, sie hätten daraus nichts gelernt.

Golflöcher: Schafft er nicht!

In den Augen des Reformers ist nicht der Ball relativ zu groß, sondern das Golfloch absolut zu klein. Noch