© Jakob Börner
Geboren in Frankfurt (Oder), Abschluss in Geschichte, Nebenfächer Politikwissenschaften und Ethnologie. Gründete das Netzmagazin "Zuender" und das Anti-Rechtsextremismus-Blog stoerungsmelder.org. Später entwickelte er das Portal "Netz gegen Nazis" mit. Nach einem Ausflug in die Politik – er wirkte im Grünen-Wahlkampf 2009 mit – kehrte er 2010 an den Newsdesk zurück. Seit Anfang 2012 Chef vom Dienst.

Meine wichtigsten Artikel

© Andreas Prost für ZEIT ONLINE

AfD: Adams Reise ins Morgenland

Der AfD-Vorstand Konrad Adam ist bekannt für seine leidenschaftliche Islamskepsis. Kann man ihn bekehren? Wo ginge das besser als in Berlin-Neukölln!

Petition Homosexualität: Im Tal der Evangelikalen

Der Schwarzwald ist die Herzkammer des deutschen Pietismus. Hier ersann ein Lehrer seine Homosexualitätspetition. Und doch weiß die Gegend mehr über Toleranz als andere.

Weitere Artikel

Clausnitz: Die sächsische Illusion

Der Mob tobt in Sachsen und manche fragen erschüttert: War Sachsen nicht das ostdeutsche Vorzeigeland? Nein, war es nie. Jetzt ist es eine Demokratie im Niedergang.

© Sascha Schuermann/Getty Images
Serie: Kosten der Angst

Flüchtlingskrise: Was kostet die Angst?

Nach Paris und Köln ist in Deutschland ein Gefühl der Bedrohung entstanden. Das Gefährliche daran: Die Angst wächst schneller als die reale Gefahr.

© Andreas Prost für ZEIT ONLINE

Flüchtlinge: "Ich habe überhaupt keine Lust auf Frauen"

Sie sind muslimische Männer und wollen hierbleiben. Wir haben mit syrischen Flüchtlingen gesprochen. Über gute Frauen, schlechte Männer und den ersten Kuss.

© Fabrizio Bensch/Reuters

Pegida: Der innere Iwan

Seit Pegida ist Ostdeutschland für viele Westler wieder das, was es war: gewaltaffin und rechts. Ein Selbstbetrug. Denn was der Osten ist, wurde er auch durch den Westen.