Schwerpunkte

Film Popmusik
Betreut den Popsalon am Deutschen Theater in Berlin und lehrt Popkritik an der Berliner Universität der Künste. Zuletzt erschien sein Buch "Pop. Ein Panorama der Gegenwart" (2016).
  • Artikel
© Sony

N.E.R.D: Alle Widerstände abschütteln

Pharrell Williams meldet sich mit gehörigem Furor und seinem Projekt N.E.R.D zurück. Der Kampf gegen Neonazis und Rassismus geht weiter, er ist jetzt sogar tanzbar.

Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres

Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik.

© Chris J. Ratcliffe/AFP/Getty Images

Bono: Der Doppelmoralist wimmert wieder

U2 veröffentlichen ein neues Album. Aber kreativ ist ihr Sänger Bono nur noch bei der Steuervermeidung. Sollte man ihn vielleicht einfach aus den Songs schneiden?

© Kevin Winter/Getty Images

Roger Waters: Nicht mit öffentlich-rechtlichem Geld

Roger Waters führt scharfe Kampagnen gegen Israel und Musiker, die dort Konzerte spielen möchten. Dass sich ARD-Anstalten nun von ihm distanzieren, ist absolut richtig.

© Santiago Felipe

"Utopia": Sie macht jetzt Sinn

Die Welt mag aus den Fugen sein, aber die isländische Popkünstlerin Björk ist frohen Mutes. Das hört man auf ihrem neuen, strahlend schönen Album "Utopia".

© Johannes Simon/Getty Images

Drogen: Der dumpfeste Rausch von allen

Alkohol bis zum Umfallen, für die konservativsten Politiker des Landes ist das Leitkultur. Die sanfteren, geselligeren, interessanteren Drogen bleiben verboten.

© Rankin
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Unnachahmlich schlechtgelaunt

Liam Gallagher als Titan des Muffs, Autotune-Jodeln mit Shania Twain, Politpop von Ibeyi – und wo bitte kommen die ganzen Wölfe her? Die Alben der Woche im Tonträger