Jessica Braun, Jahrgang 1975, ist Journalistin und lebt in Berlin. Ihre Texte erscheinen unter anderem in DIE ZEIT, WirtschaftsWoche, Salon, Annabelle, Der Feinschmecker und Glamour. Im August 2017 erschien ihr Buch "Your home is my castle: Als Wohnungstauscher um die Welt" (Malik) in Zusammenarbeit mit Christoph Koch.
© Eva Revolver/Sepia für DIE ZEIT
Serie: Wie es wirklich ist

Telefonseelsorge: Wer telefoniert, ist am Leben

Pro Schicht spricht er mit bis zu 20 Verzweifelten. Einen Anrufer kann er nicht vergessen: Er hatte die Tabletten schon genommen. Aus dem Alltag eines Telefonseelsorgers

© Jannes Glas/unsplash.com

Fliegen: Speedy Boarding für Anfänger

Fliegen? Och nö. Aber wer die Welt sehen will, muss halt. Die Zumutungen des Luftverkehrs von A wie Armlehne über M wie Mile High Club bis Z wie Zoll.

© BSIP/UIG via Getty Images
Serie: Wie es wirklich ist

Gynäkologie: Hand auf die Brust

Filiz Demir ist blind. Das ist in ihrem Job aber kein Nachteil. Als Medizinische Tastuntersucherin erfühlt sie, was im Ultraschall nicht immer gleich zu sehen ist.

© Steve Winter/Getty Images

Kojoten: Das große Heulen

Sie sind so gewitzt und anpassungsfähig wie kaum ein anderes Tier – und werden gnadenlos gejagt: Kojoten. In Calgary versucht eine Wissenschaftlerin, sie zu schützen.

© Interfoto

Kannibalismus: "Rache, Liebe, Ehrerbietung"

Kannibalismus gilt als schockierend und grotesk. "Dabei ist er aus Sicht eines Biologen völlig normal", weil sinnvoll, sagt Buchautor Bill Schutt. Was sind die Gründe?

© Laszlo Balkanyi

Budapest: Alt und sexy

Im 8. Bezirk von Budapest regiert der Charme des Verfalls. Das gefällt den Studenten, sie bevölkern einstige Adelspaläste, die heute Hotels sind. Wie das Brody House

© Ethan Miller/Getty Images

Sport-BH: Brüste, wo ist euer Problem?

Sie schwingen vor, rüber, hoch, runter, rüber, hoch. Brüste können Sport schmerzhaft machen. Ein Olympia-Leistungsträger ändert das und wird immer besser: der Sport-BH.