• Artikel
© Karam al-Masri/AFP/Getty Images

Syrien: Der Westen hätte diesen Krieg stoppen können

Hunderttausende Syrer fliehen vor allem vor den Bomben des Assad-Regimes. Vor Jahren hätte eine Flugverbotszone ihr Land retten können. Dieses Versagen rächt sich heute.

Boko Haram: Das Leben nach der Hölle

Die Terrorgruppe Boko Haram hält in Nigeria Tausende Frauen und Mädchen gefangen. Einige, denen die Flucht gelang, erzählen ihre Geschichte.

Nordkorea: Ein Prost auf Kim Jong Un

Der bayerische Brauer Holger Fichtel will als erster Deutscher Bier nach Nordkorea liefern. Er schwankt zwischen Moral und Unternehmergeist. Wird er die Kims überzeugen?

Bagdad: Die Straße der Angst

Im Westen gelten die IS-Truppen als Sinnbild des Bösen. In Bagdad haben viele Menschen mehr Angst vor den Feinden der Islamisten. Eine Straße wird zur Frontlinie.

© Ismail Zitouny /Reuters

Libyen: Parlament auf der Flucht

Der Diktatur Gaddafis sollte in Libyen die Demokratie folgen. Doch die Islamisten verloren die Wahl. Seitdem herrscht Krieg und die Abgeordneten tagen in einem Hotel.

© Stanislav Krupar

Flüchtlinge: Am rettenden Ufer

Ägypten, Sambia, Frankfurt am Main, Schweden und die Tiefen des Mittelmeers: Was aus den syrischen Flüchtlingen wurde, die wir vor acht Monaten begleitet hatten.

Serie: Wünsche der Welt

Weihnachten: "Ich wünsche mir eine neue Hand"

Den 10. November, ein Montag, wird Schahin nie vergessen. An dem Tag verlor der 14-Jährige auf einer Straßenkreuzung in Bengasi seine Hand – und seinen Vater.

© David Greedy/Getty Images

Raubkunst: Stoppt den Antikenhandel!

Der Handel mit antiken Schätzen ist zur Kapitalanlage avanciert. Und die deutschen Gesetze sind berüchtigt für ihre Laxheit. Man sollte die Auktionshäuser schließen.

Nächste Seite