© Jakob Börner
Seit 2010 Redakteurin mit dem Schwerpunkt Innenpolitik. Berichtet auch über Spanien und immer wieder über Gesellschaftsthemen. Früheres Leben als Agenturjournalistin. Lernte Schreiben unter Zeitdruck und findet dafür überall ein Plätzchen, notfalls auch auf freier Wiese. Absolvierte dank der Nachrichtenagentur ddp eine mehrjährige Deutschlandreise: Berichtete seit 2005 aus Mainz, Dresden, Schwerin, Düsseldorf und schließlich aus Berlin.

Das treibt mich an

Politik und ihre Auswirkungen erklären, im Guten wie im Schlechten.

Meine wichtigsten Artikel

© Ben Kilb für ZEIT ONLINE
Serie: Heimatreporter

Saarwellingen: Das Risiko da unten

In Saarwellingen wurde lange Kohle gefördert. Ohne Gefahr für die Menschen, sagten Experten. Dann bebte die Erde. Seither fragen sich die Bürger, was sie glauben sollen.

© Fabrizio Bensch/Reuters

Martin Schulz: Der Zerrissene

Martin Schulz ist beliebt, nicht wenige halten ihn für den besseren Kanzlerkandidaten. Früher mal ganz unten, Aufsteiger – die Biographie stimmt. Doch will er überhaupt?

Weitere Artikel

© Sergio Perez/Reuters

Anschlag in Barcelona: Inseln der Trauer

Mit Barcelona ist die weltoffenste Stadt Spaniens vom Terror getroffen worden. Am Tag nach dem Anschlag ist die Normalität zurückgekehrt – aber sie ist aufgesetzt.

©Sergio Perez/Reuters

Barcelona: Zwei Deutsche schweben in Lebensgefahr

Der Zustand von zwei Verletzen aus Deutschland ist sehr kritisch. Der Attentäter von Barcelona könnte unter den Toten von Cambrils sein. Unser Liveblog

© Hendrik Schmidt/dpa

Martin Schulz: Allet scheiße also?

Kämpferisch bleiben, ehrlich sein: Auf einer Ostdeutschland-Reise von Martin Schulz entfaltet sich der tägliche Wahnsinn im Leben des SPD-Kanzlerkandidaten.

© Ronny Hartmann/AFP/Getty Images

Martin Schulz: Fragen Sie alles, außer ...

Martin Schulz ist auf Sommertour, um mit Menschen zu reden – auch in einem Mehrgenerationenhaus in Jena. Doch dann heißt es: Keine Fragen zu Flüchtlingen. Was war da los?

© Inga Kjer/Photothek/Getty Images

Stephan Weil: Am Ende ein Bumerang?

Stephan Weil muss wegen der Affären um Elke Twesten und VW bei der Neuwahl in Niedersachsen um seine Mehrheit fürchten. Ausgerechnet die Skandale könnten ihm helfen.