© Lea Hepp

Schwerpunkte

Schweiz Migration Europa
Matthias Daum (*1979), studierte Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte in Zürich. Seit 1999 journalistisch tätig für "Zürichsee-Zeitung", "Neue Zürcher Zeitung", "NZZ am Sonntag", "NZZ Folio". Derzeit leitet er das Schweizer Büro der ZEIT. Er ist Co-Autor der Bücher "Daheim – Eine Reise durch die Agglomeration" (NZZ Libro, 2013) und "Wer regiert die Schweiz" (Hier+Jetzt, 2014).

Meine wichtigsten Artikel

Schweiz: Es müffelt!

Die Schweiz sieht sich gerne ihrer Zeit voraus. Aber in den letzten Jahren legte sich ein neuer Denkmief übers Land. Sollen die Hurrapatrioten Oberwasser bekommen?

Zürcher Agglomeration: Die Zufriedenen

Ginge es nach Planern, Politikern und Architekten, dürfte es die Familie Sulser in der Zürcher Agglomeration gar nicht geben. Doch so wie sie wollen viele Schweizer leben

Weitere Artikel

© Christian Bruna/dpa

Franz Joseph I.: Ärgerliche Vermarktung

Vor 100 Jahren starb Franz Joseph I. Warum werden der Totengräber der Monarchie und seine Dynastie in Österreich heute noch verklärt? Fragen an den Historiker Carlo Moos.

© Marco Bertorello/AFP/Getty Images

Klimawandel: "Die Fichte wird verschwinden"

Der Schweizer Wald müsse internationaler werden, um dem Klimawandel zu trotzen, sagt Forstforscher Peter Brang. Tannen, Eichen und Linden seien die Bäume der Zukunft.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Basel: Gar nicht so schmutzig, diese Stadt

Zur bürgerlichen Wende, wie sie von der rechten „Basler Zeitung“ herbeigeschrieben wurde, kam es nicht. Die Zeitung hatte dennoch Einfluss – das ist eine gute Nachricht.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Energiewende: "Es braucht eine Utopie"

Wie kann die Energiewende in der Schweiz gelingen? Ein Gespräch mit dem Historiker Patrick Kupper über überschätzte Atomkraft und identitätsstiftende Staudämme.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Schweizer Parlament: Die Reform der Altersvorsorge

Vor einem Jahr wählte die Schweiz ein neues Parlament: Seither regiert eine starke rechte Mehrheit in Bundesbern. Was das konkret bedeutet.