© Michael Heck
Journalistin und Volkswirtin. Ihren ersten Kulturschock erlebte sie, als sie zum Studium aus einem baden-württembergischen 500-Seelen-Dorf nach Köln zog. Weitere folgten auf diversen Reisen nach Lateinamerika – manchmal auch erst nach der Rückkehr. Mag Grenzgänge zwischen Stadt und der (unterschätzten) Provinz, von Deutschland ins Ausland, und schreibt am liebsten darüber. Schätzt Journalismus, der den Dingen auf den Grund geht. Lebt in Hamburg.

Da komme ich her

Vom Land. Danach in Köln den rheinischen Katholizismus kennengelernt und liberale Volkswirtschaftslehre in Kombination mit Realpolitik studiert, die Skepsis gegenüber beidem aber behalten. In Argentinien 2001 den Zusammenbruch eines Landes erlebt und in Mexiko 2004 den Wissenstransfer in der Automobilindustrie erforscht. Seit 2006 bei ZEIT ONLINE, zuvor Redakteurin bei FAZ.net und wissenschaftliche Mitarbeiterin am wirtschaftsgeographischen Institut der Uni Köln.

© Lukas Schulze/dpa

Hamburg: Eine Stadt will sich dem Fahrrad unterordnen

Die Autostadt Hamburg will zur Fahrradstadt werden. Wie weit ist sie damit gekommen? Ortstermin mit dem Städtebau-Experten und leidenschaftlichen Radler Stefan Schurig

© Ozan Kose/AFP/Getty Images

Ankara: Was wir über den Putschversuch in der Türkei wissen

Kampfflugzeuge über Istanbul und Ankara, Zivilisten gegen Panzer, ein umstrittener Präsident, der nicht fällt: was genau in der Türkei geschehen ist – die Fakten

© Andia/UIG via Getty Images

Klimaschutz: "Die Leute wollen das Richtige tun"

Die finnische Ålandsbanken zeigt ihren Kunden, wie sehr ihre Einkäufe dem Klima schaden, und eröffnet Möglichkeiten, das zu kompensieren.

© Tobias Schwarz/Reuters

Klimapolitik: "Volkswagen lernt"

Die Menschheit zerstört ihre Existenzgrundlagen, doch Johan Rockström bleibt optimistisch. Wegen der Millennials, des Wettbewerbs um Effizienz – und des Dieselskandals.

© Denis Sinyakov/Reuters

Greenpeace-Studie: Wegwerfmode, jetzt ohne Gift

Welche Kleidung ist schadstofffrei? Ausgerechnet Zara und H&M, die Könige der Wegwerfmode, schneiden im Greenpeace-Test gut ab. Andere Marken weigern sich, zu entgiften.

© Kirill Kudryavtsev/AFP/Getty Images

Leonid Lebedew: "Man kann nicht gegen ein Monster ankämpfen"

Leonid Lebedew gründete die erste private Ölfirma Russlands und war mehr als ein Jahrzehnt als Politiker aktiv. Jetzt kritisiert er erstmals offen die russische Politik.