© Michael Heck
Journalistin und Volkswirtin. Ihren ersten Kulturschock erlebte sie, als sie zum Studium aus einem baden-württembergischen 500-Seelen-Dorf nach Köln zog. Weitere folgten auf diversen Reisen nach Lateinamerika – manchmal auch erst nach der Rückkehr. Mag Grenzgänge zwischen Stadt und der (unterschätzten) Provinz, von Deutschland ins Ausland, und schreibt am liebsten darüber. Schätzt Journalismus, der den Dingen auf den Grund geht. Lebt in Hamburg.

Da komme ich her

Vom Land. Danach in Köln den rheinischen Katholizismus kennengelernt und liberale Volkswirtschaftslehre in Kombination mit Realpolitik studiert, die Skepsis gegenüber beidem aber behalten. In Argentinien 2001 den Zusammenbruch eines Landes erlebt und in Mexiko 2004 den Wissenstransfer in der Automobilindustrie erforscht. Seit 2006 bei ZEIT ONLINE, zuvor Redakteurin bei FAZ.net und wissenschaftliche Mitarbeiterin am wirtschaftsgeographischen Institut der Uni Köln.

© Alexandra Endres

Ouarzazate: Die Sonne geht, der Strom kommt trotzdem

In der Wüste Marokkos entsteht das größte Solarthermiekraftwerk der Welt. Der Clou: Es erzeugt auch nachts Strom. Die Macher wollen ein Modell für andere Länder schaffen.

Bürogestaltung: Gute Arbeit, Leute!

Unternehmen tun alles, damit ihre Mitarbeiter auf neue Ideen kommen. Sie verwandeln Büros in Wohlfühlzonen – mit teils erstaunlichem Aufwand.

© Mosa'ab Elshamy/AFP/Getty Images

Stimmen zum Wahlsieg: Schockstarre in Marrakesch

Auf dem Klimagipfel wollte niemand an einen möglichen Wahlsieg des Republikaners Donald Trump glauben. Umso größer ist nun das Entsetzen.

© Carsten Koall/Getty Images

Klimaschutzplan: Deutschland wird unglaubwürdig

Das Geeiere um den Klimaschutzplan von Barbara Hendricks geht weiter. Das ist eine Blamage für die Ministerin – und für den selbst ernannten Klimavorreiter Deutschland.

© Brooks Kraft LLC/Corbis via Getty Images

Management: "Effizienz ist das Problem"

Unternehmen brauchen Entscheidungen und Hierarchien. Doch das verhindert Kreativität, sagt der Managementexperte Reinhard Sprenger. Fünf Fehler sollten Chefs vermeiden.

Rewe und Edeka: Was ist das für ein Deal, Tengelmann?

Wirtschaftsminister Gabriel hat stolz die Rettung von 15.000 Jobs verkündet. Doch wie sicher sind sie wirklich, und was bedeutet die Einigung mit Edeka für die Kunden?

© Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images

Oliver Hart und Bengt Holmström: Ein Hoch auf den Vertrag

Die Wirtschaftsnobelpreisträger helfen mit ihrer Forschung, konkrete Probleme in Unternehmen zu lösen: Sollte ein Manager einen Bonus bekommen, und wenn ja, wie viel?