© Jens Gyarmaty
Daniel Erk, Jahrgang 1980, ist freier Journalist, unter anderem für DIE ZEIT, ZEIT ONLINE und ZEIT CAMPUS. Er hat Politikwissenschaft und Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Uni Göttingen und an der Freien Universität Berlin sowie Public Policy an der Hertie School of Governance studiert, war Kolumnist für „NEON“, hat für die „taz“ das mit einem LeadAward ausgezeichnete „Hitler-Blog“ betrieben und das Buch "So viel Hitler war selten“ veröffentlicht.
  • Artikel
© Maria Sturm für ZEIT ONLINE

Bewerbungsverfahren: Der Chef in mir

Persönlichkeitstest statt Vier-Augen-Gespräch: Das klingt fies, aber Unternehmen verlassen sich darauf. Unser Autor bekam ein schmerzlich wahres Ergebnis.

Abitur: Bildungselite adé?

Martin Schulz hat kein Abi gemacht – und ist trotzdem Kandidat für Deutschlands höchstes Amt. Ist er eine Ausnahme oder der Beweis für eine neue soziale Durchlässigkeit?