© Alexander Koerner/Getty Images

Bundeswehr im Inneren: Soldaten können es nicht besser

Die Union will wegen der Terrorgefahr die Armee im Inland als eine Art Hilfspolizei einsetzen. Doch die Bundeswehr kann wenig leisten, was die Polizei gebrauchen könnte.

China: Waffen zu Kampfpreisen

Chinas Rüstungsexporte nach Asien und Afrika wachsen rasant. Mit einer cleveren Strategie erweitert die Volksrepublik ihren globalen Einfluss.

© Kerstin Joensson/AP/dpa

Bundeswehr im Inneren: Falscher Alarm

Die Bundeswehr soll in Terrorlagen im Inland helfen, das will die Union schon lange. Beim Münchner Amoklauf wollte die Verteidigungsministerin den Präzedenzfall schaffen.

© Wolfgang Schrade

Neonazis: Zugfahrt mit Nazis

Brennende Reifen auf dem Gleis stoppen im April einen Regionalzug. Vermutlich waren es Linksextreme. In der Bahn: Neonazis. Sie halten Hetzreden, dominieren den Zug.

© Jacques Demarthon/AFP/Getty Images

Rüstungsindustrie: Mehr Waffen als Antwort auf den Brexit

Finanzminister Schäuble hat Reformvorschläge für die EU vorgelegt. Er will die Rüstungsindustrie stärken. Das mag provozieren, dahinter steht aber eine größere Strategie.

© Natalia Kolesnikova/AFP/Getty Images

Sipri-Studie: Die Welt im dritten Nuklearzeitalter

Einst warb US-Präsident Obama damit, für eine Welt ohne Atomwaffen zu kämpfen. Jetzt modernisieren die USA ihr Arsenal, Russland und asiatische Staaten reagieren.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Bundeswehr: Die überforderte Armee

Ständig kommen neue Auslandseinsätze auf die Bundeswehr zu, aber ihre Ausrüstung ist veraltet oder technisch anfällig. Die Aufstockung der Truppe löst die Probleme nicht.