© privat

Schwerpunkte

Pop
Redakteur bei "SPEX" und Autor für ZEIT ONLINE seit Sommer 2013. Lebt in Berlin.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Screenshot YouTube/HBO

Beyoncé: Die Limonade danach

Großer Zorn, größere Güte: Das neue Album von Beyoncé ist ein audiovisuelles Kunstwerk über die Kraft der Versöhnung. Noch nicht alle scheinen dafür bereit zu sein.

© Dimitrios Kambouris/Getty Images

Kanye West: Gottes großer Eiertanz

Napoleon reitet wieder: Kanye Wests neue Platte ist Loblied und Abgesang auf das scheinbar überholte Format des Popalbums. Was für eine Freude, was für eine Sauerei.

The Libertines: Gitarrenbeamter Doherty

Früher spielten The Libertines die beste Wegwerfmusik der Welt. Ihre Rückkehr mit Album und Auftritt in Berlin ist nicht mehr als eine Todesanzeige für den Rock 'n' Roll.

Weitere Artikel

© Interscope

Eminem: Ein Millionär schießt sich ins Knie

Bisher war Eminem immer dann gut, wenn der US-Präsident schlecht war. Sein neues Album "Revival" zeigt: Nicht einmal darauf ist heute noch Verlass.

Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres

Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik.

© Netflix/Ursula Coyote, See-Saw Films/Screen Grab, Discovery Channel
Serie: Hildegard von Binge

Binge-Watching: Die besten Serien im Dezember

Die Serie zur #MeToo-Debatte, ein Frauen-Western und ein ein berühmter Kriminalfall: "Top of the Lake – China Girl", "Godless" und "Manhunt" sind unsere Dezember-Tipps.

© David Lee/ Netflix

"Nola Darling": Die Emanzipation des Spike L.

Spike Lee hat aus seinem Debütfilm "She's Gotta Have It" eine Serie gemacht. Anders als im Original thematisiert "Nola Darling" sehr klug den Umgang mit sexueller Gewalt.

© Asthmatic Kitty
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Weihnachten wird hart

Woche des Weinens im Tonträger: Charlotte Gainsbourg trauert um ihre Schwester, Sufjan Stevens um seine Mutter und Noel Gallagher um die alte Britpop-Relevanz.

© Warner

Björk: Das Matriarchat kommt

Zukunftsmusik zwischen Flötenorchester und Gesichtsvulva: Mit ihrem zehnten Album "Utopia" stößt Björk das Tor zu einer neuen Welt auf.