© Michael Heck

Schwerpunkte

Online und Alltag Konsum
Johannes Gernert, geboren 1980, ist an der Deutschen Journalistenschule in München zum Redakteur ausgebildet worden und hat danach für "stern", "Neon", "Berliner Zeitung" und "Spiegel Online" geschrieben. Fünf Jahre war er Redakteur der "taz.am wochenende", bevor er 2015 zur ZEIT wechselte. Für seine Reportage "Kampfzone Kasse" gewann er im Jahr 2010 den Axel-Springer-Preis. Im selben Jahr erschien auch sein Buch "Generation Porno" im Fackelträger-Verlag. 2013 wurde er mit dem Arthur F. Burns-Award ausgezeichnet. Im Januar 2016 erscheint sein erster Roman bei Rowohlt.

Das treibt mich an

Storys

Da komme ich her

Ochsenfurt

Meine wichtigsten Artikel

© Win McNamee/Getty Images/Getty Images

Facebook: "Hast du das noch im Griff, Mark?"

Auf Facebook tobt der Hass. Mark Zuckerberg lässt das zu, obwohl das LKA ermittelt. Unser Autor schreibt ihm jetzt einen Brief.

Weitere Artikel

© Fred Dufour/AFP/Getty Images

Klinikärzte: Wie geht's, Doktor?

Vier Klinikärzte diskutieren über 24-Stunden-Schichten, Boni für Herzkatheter und Kollegen, die während der Operation fast einschlafen.

© Fabrizio Bensch / rtr

Chan-jo Jun: Das Selfie und sein Anwalt

Der Anwalt Chan-jo Jun hat es geschafft, Facebook erstmals in Deutschland vor Gericht zu bringen. Seit September 2015 legt er sich immer wieder mit dem US-Unternehmen an.

Berühmte Väter: Ist das nicht der Sohn von …?

Ihre Väter sind Fußballweltmeister, Hollywoodstar und Volksheld. Wir haben Marco Völler, Hardy Krüger Jr. und Boris Palmer gefragt, wie der Ruhm ihr Leben geprägt hat.

© Lucas Wahl für DIE ZEIT (fotografiert am 29.06.2016 in Hamburg)

Deutschtürken: Am Abendbrottisch mit … Deutschtürken

Ein türkisches Restaurant im Hamburger Stadtteil St. Georg. Wir haben vier Deutschtürken an einen Tisch gebeten, um gemeinsam zu Abend zu essen. Und zu diskutieren.

Alkohol: Beer gegen Bier

Treffen sich ein bayerischer Brauerei-Erbe und ein kalifornischer Craft Brewer ... Georg Schneider und Greg Koch debattieren über Rock ’n’ Roll und Industrieplörre.