© Moritz Küstner
  • Artikel
© Wolfgang Rattay/Reuters

Konservatismus: Früher war mehr gestern

Die Sehnsucht nach Beständigkeit ist riesig. Doch den Konservatismus sucht man bei dieser Wahl vergebens: Als Sehnsucht ist er stark, als politische Antwort enttäuschend.

Wahlkampfauftritte: Hau ab!

Der Hass regiert: Seit Wochen strömen aufgehetzte Bürger zu den Wahlkampfauftritten und wüten gegen Politiker. Die AfD sorgt dafür, dass auch immer genug Pöbler kommen.

Karl-Theodor zu Guttenberg: Mit ihm?

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg macht Wahlkampf für die CSU. Viele würden ihn gern gleich dabehalten.

© Adam Berry/Getty Images

SPD: Martins Flucht

Die globale Ungerechtigkeit wäre das Thema für die SPD. Doch ihr Kandidat weicht lieber aus. Martin Schulz gibt sich mit kleinen politischen Geländegewinnen zufrieden.

© Sean Gallup/Getty Images

Altkanzler: Die drei Tode des Helmut Kohl

Es ist die Macht des Unversöhnlichen. Ein Mann allein verhindert, dass der Kanzler der Einheit ein würdiges Gedenken erhält: Er selbst ist es.

© Steffi Loos/Getty Images

Bundestagswahl: Drei sind einer zu viel

Nur wenn die Grünen und die FDP sich halbwegs verstehen, ist im Herbst eine Alternative zur großen Koalition denkbar. Die Chancen stehen schlechter denn je.

© Wolfgang Stahr für DIE ZEIT

Norbert Lammert: Warum sprechen Sie so kompliziert?

Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht über Demokratie und schwierige Abgeordnete. Mehr als die Hälfte seines Lebens war er Parlamentarier. Bald ist Schluss.

© Studio Pong für DIE ZEIT

CDU und FDP: Schwarz-Gelb? Im Ernst?

Plötzlich ist die Vergangenheit wieder da: Nicht nur in Düsseldorf scheint eine Koalition von Union und FDP möglich. Beide Seiten sind wenig begeistert.

Christian Lindner: Wie Guido ist er schon?

Christian Lindner ist brillant, scharf, schrill – und will die FDP retten. So wie einst Westerwelle. Dafür lässt er kaum eine Gelegenheit aus, sich mit Eifer zu empören.