© ZEIT ONLINE
Saskia Gerhard hat in Labors gearbeitet und erst Chemie, dann Wissenschaftsjournalismus studiert. Sie war Volontärin, später Redakteurin im Ressort Wissen von ZEIT ONLINE. Zwischenzeitlich hat sie als freie Autorin für diverse Medien geschrieben. Nun ist sie zurück im Ressort Wissen.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Nicolas Balcaza/Photocase
Serie: Global Drug Survey

Bad Trips: "Ich dachte, das hört gar nicht mehr auf"

Horrortrip auf LSD, kompletter Kontrollverlust auf Ketamin und irrationale Angst auf Cannabis: Drei Konsumenten erzählen von ihren beängstigenden Rauscherfahrungen.

© [M] Aaron Favila/AP/dpa
Serie: Global Drug Survey

Weltnichtrauchertag: Ja, E-Zigaretten sind besser!

Wer als Nichtraucher damit anfängt, ist bescheuert. Die Langzeitfolgen kennt niemand. Dennoch: Würden alle Raucher umsteigen, könnten E-Zigaretten Millionen Leben retten.

Weitere Artikel

© CMR Unimore

Stammzellen: Gezüchtete Haut rettet Siebenjährigen

Erstmals haben Stammzellforscher großflächig gezüchtete Haut verpflanzt und so eine lebensbedrohliche Krankheit therapiert. Ein Einzelfall. Aber die Methode hat Zukunft.

© Mads Perch/Getty Images, Montage ZEIT ONLINE
Serie: Große Fragen

Philosophie: "Vergesst den freien Willen!"

Das Bewusstsein sagt uns, wer wir sind. Gleichzeitig ist es erschreckend einfach zu manipulieren. Werden wir je seine Bedeutung verstehen? Vier Forscher diskutierten.

© Getty Images
Serie: Große Fragen

Die großen Fragen an die Wissenschaft: Was ist das Bewusstsein?

Was ist das Ich? Und was macht einen Menschen aus? Vier Forscher haben über Realität und Illusion, die Seele und den freien Willen debattiert. Das Liveblog zum Nachlesen

© Rijasolo/AFP/Getty Images

Madagaskar: Die Pest ist zurück

Mit der Regenzeit kommt auch der Schwarze Tod nach Madagaskar: In diesem Jahr sind bereits 24 Menschen an der Pest gestorben. Nun soll ein Notfallplan helfen.

© Jan Hillebrecht/ZEIT ONLINE

Kaffeebecher: Greenwashing to go?

An Bahnhöfen, in Fußgängerzonen und Parks quellen sie aus den Mülleimern: Kaffeebecher. Pfandsysteme sollen das ändern. Wie umweltfreundlich die wirklich sind