© ZEIT ONLINE
Saskia Gerhard hat in Labors gearbeitet und Chemie studiert, bevor sie ihr Wissenschaftsjournalismus-Studium in Dortmund aufgenommen hat. Von 2014 bis 2015 hat sie im Ressort Wissen von ZEIT ONLINE volontiert, danach als freie Autorin für diverse Medien geschrieben, meist über Medizin- und Umweltthemen. Sie war Teil des Launch-Teams von ZEIT Campus ONLINE, war Redakteurin im Ressort Wissen von ZEIT ONLINE und ist nun wieder frei tätig.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Drew Angerer/Getty Images

Deutscher Bundestag: Endlich darf Cannabis helfen

Krankenkassen müssen Cannabis für Schwerkranke als Schmerzmittel bezahlen. Das hat der Bundestag in einem neuen Gesetz beschlossen. Gut so!

© Josh Edelson/AFP/Getty Images

Mark Zuckerberg: Drei Milliarden sind Peanuts

Mark Zuckerberg wollte das Internet revolutionieren. Hat er, irgendwie. Nun will er alle Krankheiten mithilfe einer Geldspende besiegen. Das ist weltfremd.

Serie: Kosmetik-Check

Naturkosmetik: "Alles muss man selber machen"

Kryptische Zutatenlisten, sogar auf Bio-Kosmetik. Unsere Autorin wollte genau wissen, was in ihren Pflegeprodukten steckt. Also mixte sie selbst. Ein mühsames Projekt.

Weitere Artikel

© Chip Somodevilla/Getty Images

Menschenmassen: Plötzlich Chaos

Ich! Ich! Ich!: In Massen handeln Einzelne unberechenbar, auch wenn wissenschaftliche Modelle anderes vermuten lassen. Denn die missachten Wesentliches: die Psyche.

© John Moore/Getty Images

Tierschutz: Rettet Pandas, wer Pandas einsperrt?

Bildung und Artenschutz – damit rechtfertigen Zoos gern ihre Existenz. Ehrlicher wäre es, sie würden zugeben, was sie wirklich sind: Attraktionen auf Kosten der Tiere.

© Thanasis Zovoilis/Getty Images

Trinkwasser: Wie gesund ist unser Leitungswasser?

Kranwasser ist ein gutes Lebensmittel. Was zu tun ist, wenn sich doch Bakterien darin vermehren oder aus den Rohren braune Brühe kommt, zeigt unsere Kartengeschichte.

© [M] Aaron Favila/AP/dpa
Serie: Global Drug Survey

Weltnichtrauchertag: Ja, E-Zigaretten sind besser!

Wer als Nichtraucher damit anfängt, ist bescheuert. Die Langzeitfolgen kennt niemand. Dennoch: Würden alle Raucher umsteigen, könnten E-Zigaretten Millionen Leben retten.