Medizinstudium in Mainz und Valencia. Anschließend Besuch der Deutschen Journalistenschule in München. Seit 2010 freier Autor, unter anderem für DIE ZEIT und ZEIT ONLINE. (Website: www.autorchristianheinrich.de)
  • Artikel
© Kim Zickenheiner/dpa

Familie und Beruf: Termin mit Baby

Vereinbarkeit auf zwölf Quadratmetern: Wie eine Forscherin Kind und Karriere in ihrem Büro zusammenbringen wollte und welche Erfahrungen sie dabei machte.

© Xu Haihan/dpa

"Die Astronautin": Eine von 408

Aus einem Bremer Reihenhaus in unendliche Weiten: Besuch bei einer jungen Ingenieurin, die davon träumt, Astronautin zu werden.

© Mario Tama/Getty Images

Privatsphäre im Krankenhaus: Unter uns

In Kliniken erleben Patienten täglich Verletzungen der Privatsphäre. Mal hört der Bettnachbar mit, mal eine ganze Gruppe von Ärzten und Studenten. Muss das sein?

© Francois Guillot/AFP/Getty Images

Diäten: Wer’s glaubt, isst selig

Ananas fürs Herz und niemals krank dank Zitrus-Gazpacho? Entschuldigung, das ist Quatsch. Was all die neuen Ratgeber für gesunde Ernährungsweisen wirklich taugen.

Kernkraftwerke: Das muss jetzt weg

Sämtliche Kernkraftwerke werden dichtgemacht. Bietet der Rückbau eine Perspektive für Ingenieure? Ein Besuch im Werk Brunsbüttel bei Hamburg

Kinder: Juhu, Krankenhaus!

Vor ihrer Operation fürchtet sich Leni nicht. Schließlich wird die Vierjährige von Zauberwesen beschützt. Um Kinder im Krankenhaus zu beruhigen, werden Ärzte kreativ.

Bewertungsportale: Ein Zeugnis für den Doktor

Ein Mediziner hat sich vor Gericht erfolgreich gegen eine 6 auf Jameda gewehrt. Zu gute Noten fallen dagegen kaum auf. Wie zuverlässig sind solche Ärztesuchmaschinen?

Ein Zeugnis für den Doktor

In Bewertungsportalen müssen sich Mediziner beurteilen lassen. Aber findet, wer krank ist, dort auch wirklich einen guten Arzt?

© Indranil Mukhrjee/AFP/Getty Images

Medizinrecht: Behandlung: Fehlerhaft

Wackelnde Zahnimplantate, unnötige Röntgenbilder, falsch dosierte Medikamente: Auch Ärzte machen Fehler, viele bleiben aber unentdeckt. Patienten sollten sich wehren.