Sabine Hockling, Jahrgang 1970, hat sich nach Stationen bei der Wochenzeitung DIE WOCHE, stern.de sowie dem Axel Springer Verlag 2008 mit Die Ratgeber selbstständig gemacht. Neben Karriere- und Servicethemen sind Personalthemen ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Immer montags spricht sie in ihrer wöchentlichen Serie "Chefsache" hier auf ZEIT ONLINE mit Managementexperten über Führungsfragen: Wie gelingt gute Personalführung? Was zeichnet einen fairen Chef aus? Wie löst man Konflikte mit Mitarbeitern? Und was macht Führungskräfte erfolgreich? Gemeinsam mit Tina Groll bloggt sie unter www.diechefin.net über Frauen und Karriere. Bisher hat die Journalistin die Ratgeber "Burnout: Wege aus der Krise. Erkennen – Akzeptieren – Handeln", "Hinzuverdienen durch einen Nebenjob: Alles, was Sie wissen müssen", "Arbeitsrecht: Wie Sie als Arbeitnehmer Ihre Rechte durchsetzen" sowie "Arbeitsrecht: Arbeitsverhältnisse richtig regeln – Konflikte auf gleicher Augenhöhe austragen veröffentlicht". Als Referentin widmet sie sich den Themen Frauen & Karriere, Management & Leadership, Work-Life-Balance sowie Zukunft der Arbeit.
  • Artikel
© Jorge Luis Alvarez Pupo/LatinContent/Getty Images
Serie: Chefsache

Kampfkunst: "Wenn man plötzlich merkt, wie stark man ist"

Führungskräfte brauchen Selbstkontrolle und Respekt. Warum Chefs Kampfkunst trainieren sollten und wie sie Frauen hilft, erklärt die Taekwondo-Meisterin Sunny Graff.

© Frank Rumpenhorst/dpa
Serie: Beruf der Woche

Pferdewirt: Dieser Job ist kein Ponyhof

Der Traum vieler Kinder: für das Reiten eines Pferdes auch noch Geld zu bekommen. Als Pferdewirt ist das Joballtag. Mit Ponyhof-Romantik hat der Beruf aber wenig zu tun.

© Martin Schutt/dpa
Serie: Beruf der Woche

Vergolder: Bei ihnen ist alles Gold, was glänzt

Das Handwerk des Vergolders ist fast in Vergessenheit geraten. Dabei kann man in diesem Beruf Interesse für Kunst, Geschichte und praktisches Arbeiten toll vereinbaren.

© Ulrich Baumgarten / Getty Images
Serie: Chefsache

Frauen: "Eine fundamentale Veränderung unserer Arbeitswelt"

Die Digitalisierung und Frauen, für die Karriere selbstverständlich ist: Warum die Zukunft der Arbeitswelt weiblich ist, erklärt die Soziologin Christiane Funken.

© Frank May/dpa
Serie: Beruf der Woche

Postbote: Trotz neuer Technologien unabkömmlich

Sie kennen die schnellste Route, alle Straßen und Hausnummern. Warum Drohnen, Roboter und Maschinen Postboten nicht ganz ersetzen, zeigt unser Beruf der Woche.

© Richard Baker/Getty Images
Serie: Chefsache

Networking: "Es reicht nicht, dass sich alle treffen"

Netzwerke sind wichtig für die Karriere. Aber gerade bei Frauennetzwerken zeigt sich oft das Gegenteil. Wie Bündnisse erfolgreich werden, erklärt Stefanie Bilen.