© Vera Tammen
  • Artikel
© Lisa Rathke / dpa
Serie: Zeitgeist

Political Correctness: Ein weltlicher Exorzismus

Studenten brüllen einen umstrittenen Foscher vom Podium des Elite-Colleges Middlebury. Dialog: keiner. Politische Korrektheit wirkt hier wie ein Austreibungsritual.

© REUTERS/Zemlianichenko/Pool
Serie: Zeitgeist

Demokratie: Der antiliberale Rollback wütet

Männer wie Putin, Trump oder Erdoğan eint der Hass auf den Liberalismus. Sie vertreten ein autoritäres Patriarchat. Doch können sie damit im Westen noch Erfolg haben?

© dpa
Serie: Zeitgeist

Deutsche Außenpolitik: Nett reicht nicht mehr

Wie besänftigt man Putin? Wie sozialisiert man Erdoğan? Wie reagiert man auf Trump? Berlins Außenpolitik braucht in üblen Zeiten schärfere Instrumente.

© Brendan Smialowski/AFP/Getty Images
Serie: Zeitgeist

Donald Trump: Ein Genie des Digitalzeitalters

Der US-Präsident denunziert die Medien zwar als "Volksfeind". Aber tatsächlich sind sie, welche Ironie, seine besten Verbündeten.

© dpa
Serie: Zeitgeist

Militär: Kreative Buchführung

Deutsche Politiker rechnen die Flüchtlings- und Entwicklungshilfe mit in den Verteidigungsetat. Doch damit lässt sich deutsche Kampfbereitschaft nicht ersetzen.

© dpa - Bildfunk
Serie: Zeitgeist

Rüstung: Atommacht Deutschland?

Unter dem Motto "das Undenkbare denken" wird derzeit über deutsche Atomwaffen diskutiert. Dabei ist die nukleare Option hierzulande weder Träume noch Albträume wert.

© Marty Melville/Getty Images

Political Correctness: Im Wunderland der Korrektheit

Political Correctness soll Gesellschaft und Staat umkrempeln. Sie ist eine Gefahr für die Gesellschaft – nicht nur ein konstruierter Vorwurf der Rechten.

© Odd Andersen/AFP/Getty Images
Serie: Zeitgeist

US-Medien: Splatter-Star Trump

Die Chance der Qualitätspresse in der Ära von Demagogie und Fake-News: Je mehr der Wahnsinn tobt, desto mehr wächst die Sucht nach Verlässlichkeit und geprüften Fakten.

© Justin Sullivan/Getty Images
Serie: Zeitgeist

"1984": 2 + 2 = 5

In seinem Roman "1984" schrieb George Orwell schon vor fast 70 Jahren über "alternative Fakten" und wie Politik die Wirklichkeit verdrehen kann.