© Michael Heck
© Jekesai Njikizana/Getty Images

Simbabwes Politik: Der Traum von Freiheit

Nach dem Rücktritt von Diktator Robert Mugabe schöpft Simbabwes Jugend Hoffnung. Doch was, wenn seine Nachfolger einfach weitermachen wie bisher?

© Legnan Koula /dpa

Guinea-Bissau: Geblieben, um zu verändern

Ein junger Umweltaktivist studierte in Europa und Brasilien. Und kam zurück, um in Westafrika Jugendliche im Kampf gegen die korrupten Eliten zu mobilisieren.

© Bryan Denton/The New York Times

Afrika: Plündern als Prinzip

Afrikanische Journalisten dokumentieren in einem neuen Bericht Verbrechen der Mächtigen in ihren Heimatländern. Typisch Afrika?

© Mohamed Abdiwahab/AFP/Getty Images

Al-Shabaab: Vom Chaos genährt

Somalia gilt als Inbegriff eines gescheiterten Staates. In Jahrzehnten der Armut und Anarchie wurde die Al-Shabaab-Miliz groß. Sie ist auch ein gut zahlender Arbeitgeber.

© Bente Stachowske

Senegal: Witz oder Krieg

Der Senegal ist stabiler als seine Nachbarländer. Das hat mit einer besonderen Form des Islams und mit Humor zu tun.

© Dan Kitwood/Getty Images

Flüchtlinge: Es darf nie wieder passieren

Über das Mittelmeer kommen Zehntausende Migranten, Italien ist überfordert. Der Anspruch an die Politik lautet, das Problem zu lösen. Doch was ist seit 2015 geschehen?

© Erika Santelices/AFP

Kokain: Jedes Gramm tötet

So kommt das Kokain von den Anden bis nach Kreuzberg: Auf der Spur eines Stoffes, der Staaten zerstört, Gangster antreibt, Terroristen finanziert und Wälder vernichtet.

© Mahmud Turkia/AFP/Getty Images

Entwicklungshilfe: "Wir müssen nicht gefüttert werden"

Mit einem "Marshallplan" will die deutsche Regierung die afrikanische Wirtschaft stärken und Flüchtlinge stoppen. Doch manche Afrikaner sind davon irritiert.