© Jakob Börner
Martin Kotynek ist studierter Neurobiologe und seit 2014 in der Chefredaktion von ZEIT ONLINE für die Weiterentwicklung der Nachrichtensite sowie für interaktives Erzählen, investigative Recherchen, Social Media und Community zuständig. Als Knight Journalism Fellow hat er sich an der Stanford Universität mit Innovationsprozessen beschäftigt. Zuvor war Martin Redakteur im Investigativ-Ressort der ZEIT und hat als Politikredakteur und Leiter des "Thema des Tages" (Seite 2) bei der Süddeutschen Zeitung gearbeitet. Martin ist gebürtiger Wiener.
  • Artikel

Strafvollzug: "Zu Verbrechern gemacht"

In deutschen Gefängnissen sitzen zu viele, die da gar nicht hingehören – ein Gespräch mit dem Strafrechtsexperten Bernd Maelicke.

Privatsphäre: Das Recht auf Vergessen

Der EU-Abgeordnete Jan Philipp Albrecht will mehr Datenschutz in Europa, die Facebook-Lobbyistin Erika Mann will genau das verhindern. Der NSA-Skandal hilft Albrecht.

Serie: Polizeigewalt

Polizeigewalt: Grün und blau

Gewaltexzesse in Uniform: Sind das Ausnahmen? Oder decken die Beamten Straftaten ihrer Kollegen? Zwei Opfer und der Chef der Polizeigewerkschaft streiten miteinander.

Serie: Polizeigewalt

Deutsche Polizei: Bei Einsatz Tod

Wieder dokumentieren Amateuraufnahmen Gewaltexzesse von Polizisten. Mit Aufklärung ist kaum zu rechnen.

Serie: Faktomat

ZEITmagazin Faktomat: Prüft die Politiker!

Welche Behauptungen im Wahlkampf sind wahr, welche nicht? Bestimmen Sie im "Faktomat" des ZEITmagazins, was wir prüfen sollen. Von Jörg Burger und Martin Kotynek

Reichtum und Anstand: Macht Geld unmoralisch?

Wohin man auch blickt: In den Chefetagen großer, deutscher Unternehmen war der Staatsanwalt schon da. Welche Verantwortung tragen die Spitzenmanager dafür?