© ZEIT ONLINE

Syrien: Der Hunger ist Assads Waffe

Im Syrien-Krieg blockiert das Assad-Regime Hilfskonvois. Städte werden systematisch ausgehungert. Doch über eine Luftbrücke machen sich die UN keine Illusionen mehr.

© Murad Sezer/Reuters

Türkei-Deal: Fressen, was Erdoğan auftischt?

Der türkische Präsident wettert und droht, die EU bleibt bei den Bedingungen für die Visafreiheit hart. Der Flüchtlingspakt steht auf dem Spiel. Vielleicht.

© Oleksandr Klymenko/Reuters

Minsk-Abkommen: Drei Wahrheiten über den Ukraine-Krieg

Wieder einmal enden die Außenminister-Gespräche über die Ukraine ohne Durchbruch. Der Friedensplan von Minsk ist längst gescheitert. Aber es gibt eben nichts anderes.

US-Wahl: Sanders denkt nicht ans Verlieren

An Hillary Clinton als Kandidatin der US-Demokraten für das Weiße Haus führt eigentlich kein Weg mehr vorbei. Ihr Konkurrent Bernie Sanders hat inzwischen andere Ziele.

© Ammar Abdullah/Reuters

Syrien: Die Illusion eines Friedensprozesses

Die Waffenruhe in Syrien ist fragil, die Gespräche in Genf sind hoffnungslos. Die Angriffe des Regimes zielen oft auf die Zivilbevölkerung – weitab der Dschihadisten.

© Mikhail Klimentyev/Sputnik/AFP/Getty Images

Wladimir Putin: Der Präsident hat auf alles eine Antwort

Alle Jahre wieder stellt sich Putin den Fragen der Russen, live im Staats-TV und wundervoll inszeniert. Die Zuschauer sollen nur eins mitnehmen: Alles wird gut mit Putin.

© Philippe Wojazer/Reuters

Sicherheit: Ein Anschein von Sicherheit

Frankreich schickt Soldaten, die Türkei setzt auf Überwachungskameras. Wie wollen sich Länder vor Terror schützen? Acht Erfahrungsberichte von Delhi bis New York

© Abdalrhman Ismail/Reuters

Syrien: Kein Trost für Aleppo

Russlands Hilfe für Syriens Armee hat Grenzen, einen Sturm auf Aleppo will Moskau nicht unterstützen. Die Gewalt eskaliert dennoch und gefährdet die Gespräche in Genf.

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

EU-Gipfel: Der Basar ist eröffnet

Rücknahme der Flüchtlinge gegen Geld und Visafreiheit: Die Türkei hat den Preis für eine Einigung in die Höhe getrieben. Für die EU ist der Deal trotzdem verlockend.