© ZEIT ONLINE
Seit 2012 als Redakteur bei ZEIT ONLINE *** Ausgezeichnet mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik 2010 *** 2007 bis 2011 Redakteur bei der Rhein-Zeitung, zuvor Volontariat *** International Graduate Degree Programme "European Culture and Economy", M.A. *** Studium Internationale Politik, Neuere Geschichte, Literaturwissenschaft, B.A.

Meine wichtigsten Artikel

© Chip Somodevilla/Getty Images

Donald Trump: Jetzt wird neu gedealt

Donald Trump ist Präsident. Seine Mission: "Gemeinsam werden wir für viele, viele Jahre den Kurs Amerikas und der Welt bestimmen." Das ist eine Drohung.

© Drew Angerer/Getty Images

US-Präsident: Donald Trump ist nicht normal

Es ist leicht, sich an der schäbigen Normalisierung Trumps zu beteiligen: Noch hat er nichts getan, alles wird gut. Doch gerade jetzt ist Wachsamkeit das Wichtigste.

© Chris Keane/Reuters

US-Wahl: Der Ernstfall

Donald Trump war lange nur ein schlechter Scherz. Jetzt wird er Präsident. Die Welt muss sich fürchten vor dem, was diesem unberechenbaren Mann als Nächstes einfällt.

Weitere Artikel

© Joshua Roberts/Reuters

Donald Trump: Bloß keine Schnappatmung!

Die Russland-Ermittlungen erreichen den US-Präsidenten persönlich. Das ist weder erstaunlich noch der Wendepunkt für eine Amtsenthebung. Solange auch Trump Ruhe bewahrt.

© Shawn Thew/EPA/dpa

Donald Trump: Willkommen im Trump-Hotel

Der US-Präsident verdient an Buchungen ausländischer Regierungen, zwei Staatsanwälte verklagen ihn wegen Verfassungsbruchs. Die Anwälte werden bald wichtiger als Trump.

© Oleksandr Klymenko/Reuters

Ukraine: Zwei ähnliche Seiten eines Kriegs

Der Krieg in der Ukraine teilt die Donbass-Region im Osten. Aktuelle Forschung zeigt: Das hat weder die Kontakte zerstört noch die ukrainische Identität der Menschen.

© Saul Loeb/AFP/Getty Images

Donald Trump: Die Republikaner ducken sich weg

Die Vorwürfe wiegen schwer, in Washington wird immer offener über eine Amtsenthebung Donald Trumps diskutiert. Außer bei den Republikanern. Die haben Angst vor der Basis.

© Joshua Roberts/Reuters

Donald Trump: Und wieder die Russen

Der US-Präsident darf geheime Informationen mit Russland teilen. Klug ist das nicht. Auch die Republikaner werden irgendwann genug von Trump haben.