© ZEIT ONLINE
Seit 2012 als Redakteur bei ZEIT ONLINE *** Ausgezeichnet mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik 2010 *** 2007 bis 2011 Redakteur bei der Rhein-Zeitung, zuvor Volontariat *** International Graduate Degree Programme "European Culture and Economy", M.A. *** Studium Internationale Politik, Neuere Geschichte, Literaturwissenschaft, B.A.

Meine wichtigsten Artikel

© Jim Watson/AFP/Getty Images

Donald Trump: So kann keine Demokratie überleben

Das Schlimmste nach einem Jahr Trump ist nicht seine Politik. Die ist gewöhnlicher als gedacht. Aber der Präsident schwächt alles, was gerade jetzt Stärke beweisen muss.

© Chris Keane/Reuters

US-Wahl: Der Ernstfall

Donald Trump war lange nur ein schlechter Scherz. Jetzt wird er Präsident. Die Welt muss sich fürchten vor dem, was diesem unberechenbaren Mann als Nächstes einfällt.

Weitere Artikel

© Drew Angerer/Getty Images

Donald Trump: Bannon ist am Ende, Mueller nicht

Von der Macht hinter Trump zum gescheiterten Rebellen: Stephen Bannon ist tief gefallen, auch durch das Wolff-Buch. Doch Sonderermittler Mueller wird ihn sprechen wollen.

© Chip Somodevilla/Getty Images

Donald Trump: Solange man ihn lässt

Packt Michael Flynn aus, werden die Russland-Ermittlungen für Donald Trumps engsten Zirkel ernst. Die Zukunft des Präsidenten ist aber vorerst keine juristische Frage.

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images

Syrien-Gipfel: Das Syrien der Sieger

Während Zivilisten belagert und ausgelöscht werden, teilen Russland, Iran und Türkei das Land unter sich auf. Um einen politischen Frieden geht es längst nicht mehr.

© Ronen Zvulun/Reuters

Nahostkonflikt: Unesco, wir haben ein Problem

Der Unesco-Austritt der USA und Israels offenbart, wie politisiert die UN-Organisation ist. Die neue Führung wird es schwer haben, wirksame Reformen umzusetzen.

© Kevin Lamarque/Reuters

USA und Iran: Warum dann noch verhandeln?

US-Präsident Trump entscheidet über die Zukunft des Iran-Abkommens. Geht er zu weit, wäre der Iran kaum an neuen Vereinbarungen interessiert. Nordkorea schon gar nicht.