Felix Lee ist freier Journalist in Peking.
  • Artikel
© Philippe Lopez/AFP/Getty Images

Uber: Bye-bye China

Uber investierte Milliarden in China. Nun übergibt der US-Fahrtdienst sein Geschäft dem ärgsten lokalen Konkurrenten. Das Engagement könnte sich dennoch gelohnt haben.

© Lintao Zhang/Getty Images

Angela Merkel: Kein Bammel vor China

China will unbedingt als Marktwirtschaft anerkannt werden – und umgarnt und droht Merkel deshalb gleichermaßen. Die Kanzlerin sollte sich nicht unter Druck setzen lassen.

© Wolfgang Rattay/Reuters

Kuka: Die chinesische Chance

Wer bestimmt, wohin sich die digitale Industrie entwickelt: deutsche oder kalifornische Unternehmen? Die Antwort liegt in China. Die Chefs von Kuka haben das erkannt.

© Pablo Martinez Monsivais/Pool/Reuters

Apec-Gipfel: Lieber Putin als Obama

Beim Apec-Gipfel inszeniert sich Chinas Staatspräsident Xi als Führer einer neuen Großmacht und sucht die Nähe zu Putin. Für Obama bleibt nur die Statistenrolle.

© Reuters/China Daily

China: Xi Jinpings Augenwischerei

Chinas Präsident hat die Kommunistische Partei zu mehr Rechtsstaatsbewusstsein aufgerufen. Bewegt sich da was? Beobachter befürchten eher eine Ein-Mann-Autokratie.

© Carlos Barria/Reuters

Hongkong: Die friedlichen Massen sind übermächtig

Alle Versuche der chinatreuen Führung, die Proteste in Hongkong zu stoppen, schlagen bislang fehl. Die Demonstranten triumphieren ausgerechnet an Chinas Nationalfeiertag.

© PETER PARKS/AFP/Getty Images

Alibaba-Chef Jack Ma: Ein bisschen Exzentriker

Er trägt Lippenstift und Perücke auf Betriebsfesten, hält dreistündige Reden. Sogar das Staatsfernsehen überträgt die legendären Auftritte. Wer ist Alibaba-Chef Jack Ma?

© Reuters

Zuwanderung: Warum Merkelland so bewundert wird

Deutschland ist hip – der Strom an Zuwanderern ist zuletzt gewaltig gewachsen. Warum eigentlich? Wir haben auf der ganzen Welt nach Gründen gesucht.

© Jewel Samad/AFP/GettyImages

Fußball-WM: Cup der Fälscher

Trikots von großen Fußballern werden oft verkauft und oft gefälscht. Erst recht, wenn gerade ein großes Turnier läuft. Ein Grund sind die hohen Preise für die Originale.