© Michael Heck
Geboren in Südtirol. Nach langen Aufenthalten in Rom, Wien und Zürich 1999 in Hamburg bei DIE ZEIT als Auslandsredakteur gelandet. Seit 1991 permanent mit Berichterstattung über Kriege und Krisen beschäftigt. Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Libyen sind einige der Länder, aus denen ich berichtet habe. Autor zahlreicher Bücher.

Das treibt mich an

Neugier

Da komme ich her

Aus den Bergen.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Zerfall Jugoslawiens

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Krieg

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Ausspannen

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Mile Stojić

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Anti-Terror-Kampf: Mord von Staats wegen

In Makedonien wurden sechs Pakistanis und ein Inder von Polizisten umgebracht. Bilal Kazmi war eines der Opfer. Das Verbrechen soll der Innenminister befohlen haben, um sich als Anti-Terror-Kämpfer zu inszenieren

Weitere Artikel

Demokratie: Rumänischer Frühling

So viel Demokratie war lange nicht: Ausgerechnet im Osten Europas zeigen Hunderttausende Demonstranten, worauf es jetzt ankommt.

© Robert Atanasovski/AFP/Getty Images

Balkan: "Es reicht ein Streichholz "

Johannes Hahn ist EU-Kommissar für Erweiterungsfragen. Seine schwerste Aufgabe ist der Westbalkan. Für ihn gilt: "Stabilität exportieren – oder Instabilität importieren".

© AFP/Getty Images

Libyen: Parkplatz für Flüchtlinge?

Die EU will den "Strom von Migranten managen", der von Libyen aus nach Europa drängt. Der Plan geht an der Realität vorbei – der libyschen und der europäischen.

Balkan: Wo Europa am zerbrechlichsten ist

Es gehört zu den Lebenslügen der EU, zu glauben, der Balkan könne ihr nicht verloren gehen. Doch daran arbeiten gerade einige Länder. Europa macht es sich zu bequem.

Antonio Tajani: Der Anti-Schulz

Der neue Präsident des Europaparlaments ist ein enger Gefolgsmann von Silvio Berlusconi. Viele Abgeordnete haben ihn trotzdem gewählt.

© Screenshot DIE ZEIT

Fake-News: Elf EU-Beamte kämpfen gegen Lügen im Netz

In Brüssel treffen sich täglich ein paar Beamte, deren einzige Aufgabe darin besteht, Fake-News zu enttarnen. Vor allem russische Propaganda sollen sie dekonstruieren.

Porträt: Diese Menschen lassen hoffen

Sie gehen dorthin, wo alle anderen aufgegeben haben und angeblich nichts mehr zu retten ist. Sieben Hoffnungsträger im Porträt.

Was sie wollen, steht in den Sternen

Nach dem Rücktritt des Premiers Matteo Renzi steht die italienische Fünf-Sterne-Bewegung vor einem Wahlsieg. Aber könnte sie auch regieren?

© Robert Pratta/Reuters

Populismus: Zehn Wege gegen die gefährlichen Vereinfacher

In Europa machen sich die Populisten breit, sie treiben die etablierten Parteien vor sich her, Liberale zittern. Dabei kann man sich gegen sie wehren. In kluger Weise.