© Moritz Küstner
  • Artikel

Rechtsmedizin: Die Botschaft des Toten

Kurz vor seinem Mordprozess wird der kasachische Geschäftsmann Rachat Alijew erhängt in seiner Wiener Zelle gefunden. War es Suizid oder Mord?

© Sean Gallup/Getty Images

Weihnachtsmarkt: Was wir über den Anschlag in Berlin wissen

Ein Lkw ist in einen Berliner Weihnachtsmarkt gefahren. Der Täter ist tot. Viele Hintergründe sind noch unklar. Ein Überblick über gesicherte Fakten (also in English).

© Barbara Gindl/dpa

Rachat Alijew: Mord im Gefängnis

Alijew war einst ein mächtiger Mann in Kasachstan, Millionär und Schwiegersohn des Präsidenten. Dann starb er im Gefängnis in Österreich. Nun wird klar: Es war wohl Mord.

Bautzen: Kampf um den Kornmarkt

In der sächsischen Kleinstadt Bautzen gehen seit Wochen Neonazis auf Flüchtlinge los. Und manchmal auch Flüchtlinge auf Neonazis. Beobachtungen auf beiden Seiten.

© JOHANNES EISELE/AFP/GettyImages

Jörg Kachelmann: Rache ist süß

Jörg Kachelmann hat endgültig gegen sein angebliches Vergewaltigungsopfer gewonnen. Nach dem Sieg vor Gericht will er nun sein altes Leben zurück. Wird ihm das gelingen?

Ehrenmord: Und Shilan musste sterben

Das Ringen zwischen Tradition und Moderne endet auf einer Hochzeitsfeier in Hannover mit dem Tod einer 21-jährigen Jesidin. Ein Kampf um Freiheit, Ehre und Macht.

Henriette Reker: "Ich hoffe, sie stirbt"

Frank S. wollte Kölns heutige Oberbürgermeisterin Henriette Reker töten. In dem Prozess zeigt sich, wie schnell aus hetzerischen Parolen eine schreckliche Tat werden kann

Silvesternacht in Köln: Was geschah wirklich?

Über die Silvesternacht wird seit einem halben Jahr gestritten. Aber was ist in Köln wirklich geschehen? Eine Rekonstruktion mit bisher unveröffentlichtem Bildmaterial

Claudia Pechstein: Vom Eis gefegt

Die unter Dopingverdacht stehende Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wollte vor dem Bundesgerichtshof die Sportgerichtsbarkeit aushebeln.

Henriette Reker: "Ich hoffe, sie stirbt"

Frank S. wollte Kölns heutige Oberbürgermeisterin Reker töten. In dem Prozess zeigt sich, wie schnell aus hetzerischen Parolen eine schreckliche Tat werden kann.