Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in Regensburg und Düsseldorf. Erste Berufserfahrungen als Reporter und Nachrichtensprecher bei Lokalradios in Bayern und Radio NRW. Seit 1997 Online-Journalist, u.a. für BR, Verlagsgruppe Handelsblatt und ZDF als CvD und Reporter sowie als Redakteur für Sonderprojekte und Formatentwicklung. Seit 2008 bei Zeit Online, zunächst als Leiter Entwicklungsredaktion und Video, seit 2016 als Leiter des Interaktiv-Teams. Deutscher Reporterpreis, Grimme Online Award, Arthur F. Burns Prize, Information Is Beautiful Award, Award of Excellence/ Society of News Design, Pressefoto-Preis Bayern (Sonderpreis Serie). Arthur F. Burns Fellow 2005.

Das treibt mich an

Mein Hund.

Da komme ich her

Landshut, Niederbayern.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Brandanschlag in Solingen, 1993. Kosovo-Parteitag der Grünen in Bielefeld, 1999.

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Fotografieren, Lesen, Berge, Wald.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Roberto Saviano. Max Mannheimer. Larry Harvey.

© Felix Plakolb/unsplash.com

Stimmungskurven: Das Glücksrätsel

Auf ZEIT ONLINE befragen wir laufend Leser, wie es ihnen gerade geht. Offenbar hatten sie ein gutes Jahr – und einer schenkte uns ein neues Redaktionslieblingswort.

© Zeit Online

Wie geht es Ihnen?: Wir sind afdgeschockt

Das Ergebnis der Bundestagswahl hat unsere Leser erschüttert: Zum ersten Mal überhaupt erreichen die Negativwerte bei "Wie geht es uns?" 100 Prozent.

Germany: Diving into Urban-Rural Prejudice

In many Western countries, there is a significant divide between rural and urban attitudes. Does the same hold true for Germany?

Deutsche Bevölkerung: Stadt, Land, Vorurteil

In vielen Staaten des Westens wächst ein Graben zwischen Stadt- und Landbevölkerung. Auch in Deutschland? Wir haben die größten Bevölkerungsumfragen für Sie ausgewertet.

© Jeff J Mitchell/Getty Images

Wahlanalyse: Ältere und Gutverdiener sichern Macrons Sieg

Noch nie haben so viele Franzosen bei einer Stichwahl ihre Stimme ungültig gemacht, die Wahlbeteilgung war niedrig. Marine Le Pen punktete vor allem bei Ärmeren.