© Michael Heck

Schwerpunkte

Literatur
1971 in Heidelberg geboren. Studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München, Bologna und Berlin. Start ins Berufsleben bei der "Berliner Zeitung". Von 2001 bis 2009 Feuilleton-Redakteur der "Süddeutschen Zeitung", seither bei DIE ZEIT. Moderierte zusammen mit Amelie Fried die ZDF-Literatursendung "Die Vorleser". Träger des Berliner Preises für Literaturkritik. Gastprofessuren in Göttingen und St Louis.

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Fleisch anbraten nach Gehör

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Ulf Andersen/Getty Images

"Deutschland von Sinnen": Volle Ladung Hass

Das Buch "Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer" des türkischstämmigen Autors Akif Pirinçci strotzt vor Menschenverachtung.

Weitere Artikel

Botho Strauß: Neuen Odem braucht das Land

Mann und Frau sind immer schon ein mythisches Paar: In seinem jüngsten Buch "Oniritti – Höhlenbilder" zeigt Botho Strauß die ganze abgedrehte Brillanz seiner Kunst.

© Markus Scholz/dpa
Serie: Das war meine Rettung

Das war meine Rettung: "Scheitern ist öffentlich"

Bevor Robert Habeck in die Politik ging, war er Schriftsteller. Als Student vergrub er sich tief in die Werke von Heidegger. Bis eine Reise ins Ausland alles veränderte.

© Marc Melki

Mathias Énard: Alles ist kosmopolitisch!

"Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen", dichtete Goethe. Der Schriftsteller Mathias Énard erzählt in "Kompass", wie Morgen- und Abendland einander durchdringen.