© Privat
Redakteur im Leipziger Büro der ZEIT, geboren in Meißen (Sachsen), lebt in Leipzig. Studierte Politik, besuchte die Deutsche Journalistenschule. Schaut für die ZEIT auf den Osten und vom Osten aus aufs ganze Land.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Thomas Lohnes/Getty Images

Ostdeutschland: Pegida und ich

Könnte sein, dass diese Bewegung bald Geschichte ist. Aber meinen Blick auf den Osten hat sie verändert: Jenes Ostdeutschland, für das Pegida steht, hatte ich verdrängt.

© Peter Förster/dpa

Bürgerrechtler: Helden wie ihr

Die Bürgerrechtler der DDR und die jungen Ostdeutschen von heute haben sich wenig zu sagen. Was klappt da nicht zwischen Opas und Enkeln der friedlichen Revolution?

Weitere Artikel

© Sebastian Kahnert/dpa

Sachsen: Na dann, gute Macht

Nach Stanislaw Tillichs Rücktritt soll einer übernehmen, der den Ruf eines begabten Populisten der Mitte pflegt. Michael Kretschmer könnte der Richtige für Sachsen sein.

© Enno Kapitza für DIE ZEIT

CDU in Sachsen: "Kurt, das wäre dir nicht passiert!"

Ingrid und Kurt Biedenkopf sehen vom AfD-Triumph ihr Lebenswerk gefährdet. Ein Gespräch mit Sachsens erstem Nachwende-Regierungschef über die Sorge um die Heimat

© Lars Berg/imago

Ostdeutschland: Oh, Ostmann!

Wie konnte aus dem ostdeutschen Mann der Hysteriker der Republik werden? ZEIT-Redakteur Martin Machowecz stammt aus Sachsen und macht sich auf die Suche.

© dpa

Wahlergebnis: Die blöden Ossis sind nicht schuld

Das gute Abschneiden der AfD liegt nur am ostdeutschen Wähler? Das stimmt so nicht. Warum es falsch ist, jetzt auf den Osten Deutschlands zu schimpfen.

© Jens Büttner/dpa

Manuela Schwesig: Im Norden ganz oben

Manuela Schwesig ist vor kurzem als Ministerpräsidentin nach Schwerin gegangen. Vielleicht gerade noch rechtzeitig, um aus der Bundestagswahl keine Kratzer davonzutragen.

Wahlkampfauftritte: Hau ab!

Der Hass regiert: Seit Wochen strömen aufgehetzte Bürger zu den Wahlkampfauftritten und wüten gegen Politiker. Die AfD sorgt dafür, dass auch immer genug Pöbler kommen.

Arno Rink: Meister der hocherotischen Zone

Der Maler Neo Rauch spricht über seinen verstorbenen Lehrer Arno Rink, über den fröhlichen Hedonismus der DDR-Künstler und den schlecht gelaunten Moralismus von heute.