• Artikel
© Muhammed Muheisen/AP/dpa

Niederlande-Wahl: Wählen gehen und Populisten ausbremsen

Politische Trends treten in Europa häufig zuerst in den Niederlanden auf. Trifft das auch für die Parlamentswahl 2017 zu? Sechs Dinge, die uns unsere Nachbarn lehren.

© Reuters/Pool

Wahl in den Niederlanden: Rutte feiert, Wilders auf Rang zwei

Mark Rutte kann weiterregieren, muss aber neue Koalitionspartner finden. Der Rechtspopulist Wilders kommt laut Hochrechnung auf Rang zwei. Unser Liveblog zum Nachlesen

© Yves Herman/Reuters

Geert Wilders: Auf der Suche nach Eskalation

Der Streit mit der Türkei dominierte das niederländische TV-Duell. Wilders versuchte zu provozieren, Premier Rutte profitierte von seiner Haltung gegenüber Erdoğan.

© RTL Niederlande

Niederlande: Plötzlich sagt keiner mehr Islam

Die Spitzenkandidaten der niederländischen Parteien diskutieren ohne Geert Wilders und schon läuft vieles anders. Dennoch: Ganz ist der Rechtspopulist nicht wegzudenken.

© Martijn Beekman/EPA/dpa

Niederlande: Hollands Agenda-Trauma

Auf dem Papier hat die niederländische Regierung alles richtig gemacht. Die Wirtschaftsdaten glänzen. Und doch wird sie abgestraft. Vor allem die Sozialdemokraten.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Sandro Viletta: Der Konjunktiv treibt ihn an

Vor seiner Haustür wollte der Skifahrer Sandro Viletta eine WM-Medaille gewinnen. Nun verpasst der Olympiasieger die Rennen in St. Moritz. Er ist verletzt – schon wieder.

© Robin van Lonkhuijsen/AFP/Getty Images

Niederlande: Der Nikolaus winkt, die Nazis jubeln

In den Niederlanden wird der Streit um den Nikolaushelfer "Zwarte Piet" immer heftiger. Polizisten müssen Umzüge schützen. Es geht um die kulturelle Identität.

Ceta: Die Rache der Regionen

Der frankofone Teil Belgiens könnte zum Stolperstein des EU-Handelsabkommens mit Kanada werden. Die Gründe dafür sind vor allem innenpolitisch zu suchen.

Nächste Seite