© Jakob Börner
Seit Februar 2014 leite ich das Team Investigativ/Daten von ZEIT ONLINE. Zuvor war ich fünfeinhalb Jahre lang stellvertretender Chefredakteur daselbst, davor Wirtschaftsredakteur. Das journalistische Handwerk lernte ich bei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und wurde anschließend Redakteur im Politikressort von "faz.net". 2005 erschien das Buch "Land in Angst – Kriminalität und Innere Sicherheit in den Niederlanden", 2012 das E-Book "Geboren 2012 – ein Blick in unsere Zukunft", 2013 die E-Books "Streiten hilft! Wie wir unsere Identität und die Demokratie retten" und "Ungewollt kinderlos". 2014 Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik für die Serie "Großstadtärzte". 2015 Ernst-Schneider-Preis für die Serie "Tödliche Keime". 2016 Deutscher Reporterpreis für "Es brennt in Deutschland".

Das treibt mich an

Verstehen, wie die Dinge zusammenhängen.

Transparenzhinweis

Ich bin Mitglied der evangelischen Kirche und im Deutschen Journalistenverband. Außerdem als Alumni Teil des German-American Editors Program der Robert-Bosch-Stiftung. Keine Parteimitgliedschaft / keine Journalistenrabatte / keine Redner- oder Beratungshonorare

Meine wichtigsten Artikel

Rassismus: Der Terror der anderen

Unbescholtene Bürger aus der Mitte der Gesellschaft seien verantwortlich für Gewalt gegen Asylunterkünfte, heißt es. Das stimmt nicht, zeigen Recherchen von ZEIT ONLINE.

Flüchtlingspolitik: Merkel war es wirklich nicht

Die Kanzlerin habe im vergangenen Jahr Hunderttausende Menschen zur Flucht motiviert, sagen Kritiker. Alle von uns ermittelten Daten sprechen dagegen.

Weitere Artikel

© Martin Schutt/dpa

Alternative für Deutschland: Nur ein Machtkampf

Die AfD will Björn Höcke wegen seiner Dresdner Rede ausschließen. Doch es geht nicht um die Abgrenzung von rechtsextremem Gedankengut, sondern um die Bundestagswahl.

© Valerie Kuypers/ANP/AFP/Getty Images

Geert Wilders: Wahlkampf mit Nazi-Vergleichen

Moscheen seien wie "Nazi-Tempel", der Koran wie "Mein Kampf": Mit radikalen Thesen will der Rechtspopulist Geert Wilders die Wahl in den Niederlanden gewinnen.

© dpa

"Migrantenschreck": Rechter Waffenshop ist offline

Mehr als 300 illegale Waffen haben Deutsche bei Mario Rönsch bestellt. Die Behörden gehen gegen die Käufer vor, die Website ist offline. Doch der Händler ist weiter frei.

© Jens Schlueter/Getty Images

AfD: Björn Höcke greift unsere Identität an

Wieder hat Thüringens AfD-Vorsitzender eine umstrittene Rede gehalten. Sein Ziel: Symbole des demokratischen Diskurses zu besetzen, bis die Demokraten sprachlos werden.

© Mohammed Messara/EPA

Anis Amri: Wie ein Mensch zum Terroristen wird

Der junge Tunesier Anis Amri hat wahrscheinlich in Berlin zwölf Menschen ermordet. Warum, das ist unklar. Sein Leben gibt zumindest Hinweise, wie er sich radikalisierte.