© Moritz Küstner
© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Schöner rot sehen

Sie wollen einmal so viel Spaß haben wie Johnny Depp in "Fear and Loathing in Las Vegas"? Sie brauchen nur die richtige Sonnenbrille. Dieser Winter macht's möglich.

Gewinnspiel: Land der Lieder

Wer die Rätsel unserer diesjährigen Uhren-Schatzsuche lösen wollte, musste sich mit Popmusik auskennen – und am besten auch in Erlangen.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Kobolde kommen

Blau ist die erklärte Lieblingsfarbe der Deutschen. Obendrein steht die Farbe jedem Hauttypen und wirkt beruhigend. Gut für uns, dass Kobaltblau nun wieder Mode wird.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Weißmacher

Die Farbe Weiß war lange den Reichen vorbehalten. Für drunter. Denn sie tarnt schlecht. Zum Glück ist diesen Winter aber nicht nur Weiß angesagt, sondern auch Camouflage.

© Kevin Winter/Getty Images for AFI
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Der freundlich ignorierte Preis

Bob Dylan hat mitgeteilt, er werde der Nobelpreisverleihung fernbleiben. Leider habe er andere Verpflichtungen. Diese Geste der Verweigerung findet bereits Nachahmer.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die neue Musterung

Karo kann jeder tragen und alles damit meinen: Punk, Grunge, Konservatismus. Nur Männer haben es schwer. An ihnen erinnern Karos oft an Golfturniere und Spießerträume.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Zurück in die Wildnis

Der Mensch hat die Mode erfunden, um mehr aus sich zu machen. Mehr Mode heißt mehr Farbe, mehr Abwechslung, mehr Spaß. Und in dieser Saison auch: mehr Ethno.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Protz und Magie

Im Hochmittelalter prasste man nicht aus Lust, sondern aus Pflicht. Samt war damals schon ein guter Stoff zum Angeben. Und ist es heute noch. Vor allem an den Füßen.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Kraft der Farbe

Früher galt Rosa als vital und kraftvoll. Anschließend wurde Pink lange als Mädchenfarbe abgestempelt. Nun kommt die Farbe zu den Männern zurück.

© Gerhard Eckardt

Innenarchitektur: Bloß keine auffälligen Fliesen!

Wir säubern und verschönern uns dort. Manchmal singen wir auch. Der Innenarchitekt Roger Mandl erklärt, worauf es beim Planen und Einrichten eines Bads ankommt.