• Artikel

Israel: Terror von innen

Die Attentate extremistischer Siedler gegen Palästinenser und liberale Juden schockieren Israel. Besuch bei einer Radikalen im Westjordanland.

© Uriel Sinai/Getty Images

Auschwitz-Gedenken: Tätowiertes Mahnmal

Ayal Gelles hat sich die KZ-Nummer seines Großvaters in den Unterarm tätowieren lassen. Für den Auschwitz-Überlebenden bedeutet sie etwas ganz anderes als für den Enkel.

Betlehem: Aufs Kreuz spucken

Früher kamen um diese Zeit Touristen nach Bethlehem. Jetzt fühlen sich nicht einmal Christen sicher dort.

Nahostkonflikt: Der Fels des Anstoßes

Nach dem Terroranschlag auf eine Synagoge in Jerusalem lädt sich der Nahostkonflikt religiös auf. Auf dem Tempelberg, heilig für Juden und Muslime, machen Radikale mobil.

© Reuters Photographer/Reuter
Serie: Das erste Mal

Das erste Mal: Chemiewaffen vernichten

Den Kalten Krieg kennt Philipp Sausele nur aus Filmen. Er soll helfen, Fliegerbomben mit Tausenden Tonnen Nervengift zu entschärfen. Schon ein Gramm ist tödlich.

Auslandsstudium: Ganz weit weg

Warum nicht mal ins Zentrum der iranischen Atomindustrie, in den Sudan oder nach Turkmenistan reisen? Fünf Studenten erzählen von Sittenwächtern und Visaproblemen.

Flüchtlinge: Auf der Flucht

Beim Planspiel "Youth on the Run" schlüpfen Jugendliche für 24 Stunden in die Rolle afrikanischer Flüchtlinge. Ist das mutig oder makaber?

Verfolgung: "Das macht dich fertig"

Pawel ist homosexuell, er floh aus Angst vor Bestrafung aus Russland nach Deutschland. Hier wurde er als schwuler Flüchtling anerkannt.