© Michael Heck
Geboren 1953 in Hamburg, Wehrdienst, Jurastudium, linksradikales Engagement, dann Wissenschafts- und schließlich Politikjournalismus. Seit 1992 bei der ZEIT, mit einer zweijährigen Pause, in der ich das Wissenschaftsressort der "FAS" leitete. Bei der ZEIT war ich u. a. Herausgeber von ZEIT Wissen, Chefredakteur von ZEIT ONLINE sowie Frankreichkorrespondent.

Das treibt mich an

Kaffee

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Die Anti-Springer-Blockade 1968

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Kamel Jouini, Postbeamter in Tunis. Wir haben die Revolution zusammen erlebt.

Diese Recherche hat etwas verändert

Ich habe in Tunesien sehr oft mit vielen jungen Teilnehmern der Revolution gesprochen, darunter auch Islamisten. Diese Recherchen haben etwas verändert, und zwar mich.

Transparenzhinweis

Mitgliedschaften: Les chevaliers de l'arc du Mesnil-sur-Oger; Société Saint-Simon; Society for the History of Science and Technology; Spitfire Club Deutschland e.V.

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Japanisches Omelett: Eigenartig schön

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Autor ist ihm verfallen: Jede zweite Woche stellt er hier eine Kreation vor. Folge 23: Japanisch filigran

© imago

Atomkrieg: Ein globales Wettrüsten hat begonnen

Mit dem Ende des Kalten Krieges schwand auch die Angst vor einem Atomkrieg. Jetzt ist sie zurückgekehrt. Das Schlimme daran: Sie ist berechtigt.

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Maronen: Die Omelettschule

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Autor ist ihm verfallen: Jede zweite Woche stellt er hier eine Kreation vor. Folge 22: Maronen

© Jean-Pierre Clatot/AFP/Getty Images

Informatik: A wie Algorithmus

Wer über die Digitalisierung spricht, kommt an drei Grundbegriffen der Informatik nicht vorbei: Algorithmen, künstliche Intelligenz und Roboter. Was bedeuten sie?

© Sean Gallup/Getty Images

Politische Linke: Bewegt euch!

Die Politik verzettelt sich im Klein-Klein. Brauchen wir endlich eine neue linke Volkspartei? Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht halten sie für möglich.

Dummheit: Perpetudumm mobile

Dummheit scheint die einzige ewig erneuerbare Energie zu sein. Skizze für ein Forschungsprogramm

© Carlos Barria/Reuters

USA: Amerikas systematischer Ruin

"Fire and Fury" erweckt den Eindruck, in der US-Regierung herrsche Chaos. Doch Washington ist nicht paralysiert. Es gibt noch genügend Leute, die Unheil anrichten.

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Omelett: Bitte wenden

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Redakteur ist ihm verfallen: Jede zweite Woche stellt er hier eine Kreation vor. Diesmal: Wenn etwas schiefgeht

© Hendrik Samsuri

Reiseziele: Fahr! Da! Hin!

Auf Kiribati nach Venusmuscheln tauchen, mit dem Fahrrad die Donau entlangfahren und im Winter Backfisch essen auf Hiddensee: ZEIT-Autoren empfehlen ihre Reisen für 2018

© NG/unsplash.com

Zukunft: Wir brauchen Utopien

Wer Zukunft entwirft, ist bloß ein Träumer? Quatsch! Indem wir uns das perfekte Morgen ausmalen, erkennen wir, wo es im Hier und Jetzt hakt.