Ich kam 1990 zur ZEIT ins Feuilleton, von 1992 bis 2013 war ich die Literaturchefin des Blattes. Seit März 2013 leite ich gemeinsam mit Adam Soboczynski das Feuilleton.

Das treibt mich an

Philosophie, Menschen, Romane, Theater. Meine Kinder.

Da komme ich her

Aufgewachsen in West-Berlin, Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik in Tübingen und Frankfurt/Main.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Friederike Mayröcker, Ilse Aichinger, Imre Kertész, George Tabori u. v. a.

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Weitere Artikel

© dpa/Jordi Bedmar

Haruki Murakami: "Ich stecke in einem Traum"

Haruki Murakami erzählt die romantischen Märchen unserer Zeit. Ein Treffen mit dem japanischen Schriftsteller, der Schreiben und Träumen nicht trennen will.