geboren 1970 in St. Petersburg geboren und lebt seit 1977 in Wien. Sie ist Autorin, Bildende Künstlerin, Simultandolmetscherin und Kolumnistin. Ihr Jugendbuchdebut "Dazwischen:Ich" erschien 2016 im Hanser Verlag.
  • Artikel
© Michael Mazohl/Hanser Verlag

Julya Rabinowich: Die Sache mit Pauli

Literatur in der Provinz ist ein besonderes Erlebnis. Auf einer ausgedehnten Tour stellte die Schriftstellerin Julya Rabinowich ihren Jugendroman vor. Ein Reisebericht

© Rudolf Gigler/imago
Serie: 10 nach 8

Wahlkampf in Österreich: Mann denkt, Frau trägt Bikini

In Österreich wirbt die ÖVP damit, eine ehemalige Miss Austria kandidieren zu lassen. Sex sells. Die Wahlkampf-Sexismus-Schlammschlacht ließ nicht lange auf sich warten.

Serie: 10 nach 8

Universität Wien: Antisemitismus ist kein Humor

Sie studieren Recht, gehören zum Parteinachwuchs von Sebastian Kurz' ÖVP und scherzen über Anne Franks Tod. Die juristische Fakultät der Uni Wien hat ein Problem.

© Spencer Platt/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Donald Trump: Der Rote Platz unter dem Sternenbanner

Die Diktatur in der UdSSR haben sie hinter sich gelassen. Aber was machen Russen, die heute in den USA leben? Sie wählen das alte Übel und begeistern sich für Trump.

© LOUISA GOULIAMAKI/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Fremdsprache: Kleine Wortkometen

Kinder aus Einwandererfamilien sind häufig die Dolmetscher ihrer Eltern. Und werden damit unfreiwillig zum Familienmanager. Warum nimmt ihnen niemand diese Last ab?

Serie: 10 nach 8

Österreich: Norbert und die Zaubertinte

Frisch und fröhlich in den Öxit: Ohne Rücksicht auf Demokratieverluste veranstaltet die FPÖ ihr Kasperletheater um die Präsidentschaftswahl.

Serie: 10 nach 8

Identitäre Bewegung: Kunstblut und Boden

In Österreich ist gerade Wahlkampf. Und welcher Kandidat wagt es, sich gegen die rechte Identitäre Bewegung zu stellen, die eine Jelinek-Theateraufführung stürmte?