© Michael Heck
Mich hat das Studium der Politikwissenschaft (der Staat!) und der Volkswirtschaftslehre (der Markt!) geprägt. In meiner Promotion ging es darum, wie die EU ungleiche Ergebnisse des Marktes auszugleichen versucht (EU-Kohäsionspolitik). In meinen Artikeln beschäftige ich mich meist mit dem Arbeitsmarkt und mit der Frage, wie wir den nötigen sozialen Ausgleich gestalten.

Meine wichtigsten Artikel

© REUTERS/Stefanie Loos

Asylpolitik: Heute Flüchtling, morgen Arbeitsloser?

Bisher war die Asylpolitik davon geprägt, Neuankömmlinge von deutschen Arbeitsplätzen fernzuhalten. Jetzt beginnt ein Umdenken. Aber die Probleme sind riesig.

Arbeit: Immer viel zu tun

In der japanischen Industriestadt Kitakyushu bauen Roboter Roboter. Sie werden in alle Welt verschifft, um Menschen zu ersetzen. Trotzdem geht uns die Arbeit nicht aus.

Weitere Artikel

© dpa/Patrick Seeger

Mindestlohn: Wenig, aber genug

Die vorsichtige Erhöhung des Mindestlohns ist richtig, denn die deutsche Wirtschaft profitiert gerade von Doping-Effekten. Mehr Geld zu versprechen, wäre zu riskant.

Investition: Den Chinesen zum Fraß?

Investoren aus Fernost kaufen deutsche Technologiefirmen. Berlin will das nicht einfach hinnehmen.

© Nicolas Armer/dpa

Workaholic: Die unbekannte Sucht

Wer Workaholic sagt, meint das oft nicht ganz ernst. Aber Arbeitssucht gibt es wirklich, es erkranken immer mehr an ihr. Ein Besuch bei den Anonymen Arbeitssüchtigen

© Daniel Naupold/dpa

Crowdworking: Die neuen Heimwerker

Nun zerlegen auch Großunternehmen Arbeiten in kleine Projekte und vergeben sie an Freie – Crowdworking nennt sich das. Bloß: Was wird aus den Arbeitnehmern?

Ungleichheit: Wer bekommt was

Sind die Einkommen in Deutschland besonders ungleich verteilt? Die Antwort hängt davon ab, worauf man schaut.